24. Lüner Kinofest - Fünf Videos von der Eröffnungsgala

Interviews

Komplimente vom Chef der Berlinale, Glückshormone bei den Sponsoren und ein wunderbarer Film – die Eröffnung des 24. Lüner Kinofestes am Abend hatte viel zu bieten. Wir haben 5 Video-Interviews geführt - unter anderem mit dem Berlinale-Chef.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 21.11.2013, 21:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kinofest Lünen 2013: Tag 1

Erst ein Vorführung für die Kinder, später die offizielle Eröffnungs-Gala - das war ein gelungener Auftakt zum 24. Lüner Kinofest. Hier sehen Sie, was wann geschah an Tag 1 des Kinofests.
21.11.2013
/
Hunderte von Schülern haben das 24. Kinofest am Donnerstagmorgen in der Cineworld eröffnet. Die Jüngsten schauten sich die Märchenverfilmung »Vom Fischer und seiner Frau« an und waren begeistert.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Die Schüler auf dem Weg in den Kinosaal.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Regisseur Kai S. Pieck zeigte seinen Film "Ricky - Normal war gestern".© Frank Bock (Pressebild Bock)
Er ist einer der Darsteller in diesem Film: der zwölfjährige Rafael Kaul.© Frank Bock (Pressebild Bock)
So feierlich sah es bei der Eröffnungsgala in der Lüner Cineworld aus.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Schlange stehen - auch das gehörte dazu.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Abends stand dann die Eröffnungs-Gala an: Berlinale-Chef Dieter Kosslick (l.) war zu Gast - sehr zur Freude des Lüner Kinofest-Leiters Mike Wiedemann.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Auch Lünens Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick sprach zur Eröffnung.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Medien in NRW, hielt eine Rede zur Eröffnung des Kinofests.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Berlinale-Chef Dieter Kosslick (l.) trägt sich ins Gästebuch ein. Lünens Kinofest-Leiter Mike Wiedemann hält solange einen Kuschelbären zur Seite.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Und das hat Dieter Kosslick geschrieben: ein Versprechen, zum Jubiläums-Kinofest 2014 wieder nach Lünen zu kommen.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Auch im Publikum zu finden: Berlinale-Chef Dieter Kosslick und die Chefin der NRW-Filmstiftung, Petra Müller.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Vorher musste sich Dieter Kosslick allerdings den Fragen unserer Video-Reporterin und Bloggerin Lea Wulfert stellen.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Markus Klauk ist ebenfalls im Film zu sehen: Er spielt einen Rabbi in "Der letzte Mentsch".© Frank Bock (Pressebild Bock)
Viele Gäste und ein feierlicher Rahmen - so sah es aus bei der Eröffnungs-Gala.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Die Frau vom Plakat: Ruth Bickelhaupt. Während sie auf dem Plakat aber forsch mit Boxhandschuhen posiert, saß sie bei der Eröffnungs-Gala ganz friedlich zwischen den anderen Zuschauern.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Katharina Derr ist Hauptdarstellerin mi Film "Der letzte Mentsch".© Frank Bock (Pressebild Bock)
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kinofest Lünen 2013: Tag 1

Erst ein Vorführung für die Kinder, später die offizielle Eröffnungs-Gala - das war ein gelungener Auftakt zum 24. Lüner Kinofest. Hier sehen Sie, was wann geschah an Tag 1 des Kinofests.
21.11.2013
/
Hunderte von Schülern haben das 24. Kinofest am Donnerstagmorgen in der Cineworld eröffnet. Die Jüngsten schauten sich die Märchenverfilmung »Vom Fischer und seiner Frau« an und waren begeistert.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Die Schüler auf dem Weg in den Kinosaal.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Regisseur Kai S. Pieck zeigte seinen Film "Ricky - Normal war gestern".© Frank Bock (Pressebild Bock)
Er ist einer der Darsteller in diesem Film: der zwölfjährige Rafael Kaul.© Frank Bock (Pressebild Bock)
So feierlich sah es bei der Eröffnungsgala in der Lüner Cineworld aus.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Schlange stehen - auch das gehörte dazu.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Abends stand dann die Eröffnungs-Gala an: Berlinale-Chef Dieter Kosslick (l.) war zu Gast - sehr zur Freude des Lüner Kinofest-Leiters Mike Wiedemann.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Auch Lünens Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick sprach zur Eröffnung.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Medien in NRW, hielt eine Rede zur Eröffnung des Kinofests.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Berlinale-Chef Dieter Kosslick (l.) trägt sich ins Gästebuch ein. Lünens Kinofest-Leiter Mike Wiedemann hält solange einen Kuschelbären zur Seite.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Und das hat Dieter Kosslick geschrieben: ein Versprechen, zum Jubiläums-Kinofest 2014 wieder nach Lünen zu kommen.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Auch im Publikum zu finden: Berlinale-Chef Dieter Kosslick und die Chefin der NRW-Filmstiftung, Petra Müller.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Vorher musste sich Dieter Kosslick allerdings den Fragen unserer Video-Reporterin und Bloggerin Lea Wulfert stellen.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Markus Klauk ist ebenfalls im Film zu sehen: Er spielt einen Rabbi in "Der letzte Mentsch".© Frank Bock (Pressebild Bock)
Viele Gäste und ein feierlicher Rahmen - so sah es aus bei der Eröffnungs-Gala.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Die Frau vom Plakat: Ruth Bickelhaupt. Während sie auf dem Plakat aber forsch mit Boxhandschuhen posiert, saß sie bei der Eröffnungs-Gala ganz friedlich zwischen den anderen Zuschauern.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Katharina Derr ist Hauptdarstellerin mi Film "Der letzte Mentsch".© Frank Bock (Pressebild Bock)
Schlagworte

Und im Hinblick auf das „silberne Kinofest“ gab es noch eine erfreuliche Zusage. „Wir fördern das Kinofest dieses Jahr und werden uns auch beim 25. Kinofest nicht lumpen lassen“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. Ein Kompliment für die Kinofestmacher und das Publikum hatte Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Medien, dabei: „Das Kinoherz schlägt heute und die nächsten Tage nur in Lünen.“Dass die Unterstützer des Kinofestes besonders glückliche Menschen sind, unterstrich Hubert Tenberge, Vorsitzender von Pro Lünen, die seit 10 Jahren Träger der Veranstaltung sind. „Das Engagement macht glücklich und stärkt das Immunsystem,“ meinte er.

Dr. Anke Höwing, Vorsitzende des Kinofest-Komitees dankte dem ganzen Team und vor allem Mike Wiedemann und seiner Stellvertreterin Kathrin Bessert: „Ihr seid wunderbar.“ Außerdem lud sie alle Gäste in den vier ausverkauften Sälen der Cineworld ein, auch die nächsten Tage einen der 55 Filme zu sehen.Danach lief als Weltpremiere „Der letzte Mentsch“ mit Mario Adorf in der Hauptrolle. Produzentin Anita Elsani und ihr Schweizer Kollege Rolf Schmid hatten viele Beteiligte mitgebracht, darunter die junge Hauptdarstellerin Katharina Derr. Für sie und ihren Kollegen Markus Klauk, der in dem Film einen Rabbi spielt, war die Aufführung in Lünen wirklich Premiere. Sie haben „ihren“ Film vorher noch nicht gesehen.

So geht es auch Schauspieler Waldemar Kobus, er wird „Die schwarzen Brüder“, in dem er eine Hauptrolle spielt, am Freitag auch zum ersten Mal in Lünen auf der Leinwand erleben.

Lesen Sie jetzt