Abwrackprämie zeigt in Lüner Autohäusern Wirkung

LÜNEN Die von der Bundesregierung angekündigte Abwrackprämie kommt bei den Kunden an: Sie strömen in die Autohäuser. Die gestiegene Nachfrage verspüren auch Lüner Händler.

von Von Peter Nietzold

, 23.01.2009, 14:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Verschrotten für die Konjunktur: Viele Lüner Autohändler profitieren bereits von der Abwrackprämie.

Verschrotten für die Konjunktur: Viele Lüner Autohändler profitieren bereits von der Abwrackprämie.

Und auch bei Toyota-Weber wird die Prämie als Option in die Verkaufsverhandlungen einbezogen, sagte Center-Leiter Carsten Niehues: „Wir sind bisher sehr zufrieden damit, wie unsere Kunden auf die Prämie reagieren. Das Risiko, dass das Gesetz noch kippt, tragen wir in diesem Fall selbst“. Mathias Müller von VW-Schmidt äußerte sich etwas zurückhaltender zur Umweltprämie: „Zwar stehen die Eckpunkte im Zusammenhang mit der Prämie schon fest. Solange aber noch nichts definitiv beschlossen ist, betrachten wir das im Sinne unserer Kunden noch mit kaufmännischer Vorsicht.“ Michael Wilke, Geschäftsführer im Opel-Autohaus Rüschkamp freut sich schon auf die Prämie: „Für viele Kunden ist diese Prämie sicherlich auch der letzte Impuls, weil sie ohnehin schon mit dem Kauf eines Neuwagens geliebäugelt hatten“.

Für das Mercedes-Center in Lünen ist die Umweltprämie kaum relevant, wie Pressesprecherin Petra Schölling sagte: „Für unser Geschäft ist diese Prämie nur von sehr geringer Bedeutung, da unsere Altfahrzeuge eine sehr hohe Wertbeständigkeit aufweisen“. Grundsätzlich erwarten sich die Lüner Autohändler aber eine Belebung des Geschäfts, wie Heiko Gövert, Inhaber von VW Gövert zum Ausdruck brachte: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Umweltprämie den erwarteten Effekt auch tatsächlich bringen wird“.

Lesen Sie jetzt