Alarm ausgelöst: Polizei nimmt Lidl-Einbrecher in Brambauer fest

Polizeieinsatz

Die Alarmanlage wurde einem Einbrecher in einen Discounter in Brambauer zum Verhängnis. Die Polizei konnte ihn in der Nacht zu Mittwoch festnehmen. Seine Beute musste er liegen lassen.

Brambauer

, 23.12.2020, 10:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen Polizeieinsatz gab es in der Nacht zu Mittwoch (23.12.) in Brambauer. Die Polizei nahm einen Lüner bei einem Geschäftseinbruch fest.

Einen Polizeieinsatz gab es in der Nacht zu Mittwoch (23.12.) in Brambauer. Die Polizei nahm einen Lüner bei einem Geschäftseinbruch fest. © picture alliance / Patrick Seege

Die Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch (23. Dezember) nach einem Einbruch in einen Lüner Supermarkt einen Tatverdächtigen festgenommen.

Wie die Beamten mitteilten, seien sie durch eine Alarmauslösung gegen 2.45 Uhr auf die Tat an einem Discounter an der Mengeder Straße aufmerksam geworden. Nach Informationen der Redaktion soll es sich um den Lidl handeln.

Die eintreffenden Polizisten stellten auch sogleich fest, dass sich augenscheinlich ein Tatverdächtiger in dem Markt aufhielt. Offenbar war er durch die Eingangstür in das Geschäft eingebrochen.

Einbrecher wollte Tabak und Zigaretten

Der 49-jährige Lüner ließ sich im Markt ohne Widerstand festnehmen. Die bereits zum Abtransport bereitgelegte Beute, bestehend aus Zigaretten und Tabak, blieb so vor Ort. Den 49-Jährigen brachten die Beamten zur nächstgelegenen Wache.

Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des schweren Diebstahls.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt