Alltagshelden: Wenn eine Kassiererin trotz übellauniger Kunden für jeden ein Lächeln hat

rnMeinung am Mittwoch

Eine Kassiererin, die trotz übellauniger Kunden für jeden ein Lächeln hat: Das ist Engagement im Kleinen. Viele schauen auf Greta Thunberg. Doch auch in Lünen gibt es Vorbilder.

von Maren Feldmann

Lünen

, 02.10.2019, 16:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sicherlich haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, in den letzten Tagen und Wochen auch die Nachrichten rund um die „Fridays for Future“ Bewegung verfolgt. Allen voran die überaus junge Umweltaktivistin Greta Thunberg, die mit der weltweit stattfinden Freitagsprotestaktion im Rücken sogar bei der UN-Klimakonferenz vor den Staatsoberhäuptern der Welt sprechen durfte. Auch wenn die Art und Weise ihrer Rede durchaus irritierend wirken konnte, so ist ihr Engagement in der Sache absolut unstrittig.

Alltagshelden: Wenn eine Kassiererin trotz übellauniger Kunden für jeden ein Lächeln hat

Gastautorin Maren Feldmann. © Quiring-Lategahn

Gastautorin Maren Feldmann ist Geschäftsführerin von Küchen Schmidt.

Viele Lichtblicke und Vorbilder

Und wenn wir schon beim Thema Engagement, insbesondere öffentliches, also dem Gemeinwohl dienendes Engagement sind, so haben wir in dieser Zeit, wie ich finde, viele Lichtblicke und Vorbilder. Zum Beispiel die mit 26 Jahren ebenfalls noch sehr junge Irakerin Nadia Murad. Sie wird von Mitgliedern der Terrororganisation Islamischer Staat aus ihrem Dorf entführt, ihre Mutter und ihre Brüder werden ermordet. Nadia Murad wird wie eine Sklavin behandelt, mehrfach vergewaltigt und gefoltert. Es gelingt ihr über Umwege nach Deutschland zu fliehen. Seitdem setzt sie sich gegen Völkermord und sexuelle Gewalt als Waffe im Krieg ein. Für ihr großartiges Engagement wurde sie 2018 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Preisträger Arbeitskreis für Umwelt und Heimat

Aber zum Thema öffentliches Engagement muss man natürlich nicht nur in die große weite Welt schauen. Auch Lünen ist voller engagierter Menschen. Unser Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns hat dem Arbeitskreis Umwelt und Heimat mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Lünen ausgezeichnet. Und darüber hinaus gibt es so viele tolle Projekte und engagierte Persönlichkeiten, dass Lünen zu Recht stolz auf seine engagierten Bürgerinnen und Bürger sein kann.

Öffentliches Engagement nah bei uns

Abschließend möchte ich noch auf das Engagement im Kleinen aufmerksam machen. Wir alle haben so jemanden in unserem Umfeld. Das ist vielleicht die Kassiererin an der Discounter-Supermarktkasse, die trotz des Stresses, langer Schlangen und mitunter übellauniger Kunden für jeden ein Lächeln hat. Oder der Nachbar, der ohne viele Worte wie selbstverständlich auch mal Besen und Schneeschieber für die anderen in die Hand nimmt. Öffentliches Engagement beginnt also auch ganz nah bei uns.

An dieser Stelle schreiben jeden Mittwoch im Wechsel unsere Gastautoren. Es sind:
  • Kira Engel, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen
  • Maren Feldmann, Geschäftsführerin Küchen Schmidt
  • Marie Hirschberg, Studentin, ausgezeichnet mit dem Förderpreis Kultur der Stadt Lünen
  • Heinz Werner Kleine, Chemielaborant und Kunstsammler
  • Björn Schreiter, Architekt
  • Kevin Tigges, Studienreferendar und Akteur bei „Abgedreht! Filmcrew“
Lesen Sie jetzt