Am Lüner Bahnhof: Bus fährt in Wartehäuschen

Keine Verletzten

Glas liegt überall auf dem Boden herum - Schock am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Lünen: Ein Bus ist dort am frühen Freitagnachmittag in ein Wartehäuschen gefahren. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Allerdings liegen noch Kabel offen.

LÜNEN

, 13.01.2017, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Bus sei gegen 14.40 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in das Wartehäuschen geprallt, erklärte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage. Glassplitter lägen noch herum, laut Polizeisprecher auch noch offene Kabel der Elektrik des Wartehäuschens. Die Stadtwerke Lünen seien informiert und würden die Gefahr dort beheben.

Der Bus war offenbar für die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna unterwegs. In der dortigen Pressestelle war jedoch bisher niemand erreichbar.

Lesen Sie jetzt