Am Wochenende ist in Lünen ordentlich was los: Sternenkino, Moonlight-Shopping und mehr

rnWochenend-Vorschau

Am Wochenende noch nichts vor? Dann haben Sie jetzt die Qual der Wahl, denn das gebotene Programm in Lünen lässt wirklich keine Wünsche mehr offen. Schaffen Sie das komplette Programm?

Lünen

, 29.08.2019, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Großes Kino unter Sternen

Zeit für großes Kino unter den Sternen im Stadion Schwansbel im Schwansbeller Weg 3. Das zweite Lüner Sternenkino bringt „Der Junge muss mal an die frische Luft“ (Freitag, 30. August) und „A Star is born“ (Samstag, 31. August).

Am Wochenende ist in Lünen ordentlich was los: Sternenkino, Moonlight-Shopping und mehr

Mit dabei: die Street Kings. Sie werden für Stimmung beim Sternenkino sorgen. © Privatarchiv

Ehe die Filme über die Leinwand flimmern, gibt es ein musikalisches Vorprogramm. Die „Street Kings“, „de Swingers“ aus Rotterdam und die Steeldrumband der Heinrich-Bußmann-Schule sorgt für jede Menge Musik und gute Unterhaltung. Die Abendkasse öffnet um 18 Uhr. Einlass ins Stadion ist an beiden Abenden jeweils um 18.30 Uhr. Die Filme beginnen nach Einbruch der Dunkelheit.Der Eintritt beträgt acht Euro für Erwachsene und sieben Euro für Jugendliche bis 16 Jahre. Das Mitbringen eigener Getränke und Speisen ist allerdings untersagt. Dennoch muss das Publikum weder auf Nachos noch Popcorn verzichten.

Shoppen in besonderem Licht

Wem eher nach Shopping ist, der hat beim Moonlight-Shopping die Möglichkeit dazu. Die Geschäfte haben am Samstag, 31. August, von 18 bis 22 Uhr geöffnet. Dann kann in gemütlicher und besonderer Atmosphäre durch die Innenstadt gebummelt werden. Dazu gibt es ein Bläserkonzert mit etwa 200 Musikern. Das Rathaus und das frühere Hertie-Gebäude werden mit Lichtern angestrahlt. Kleinere Licht-Installationen findet man außerdem an Bäumen in der Stadt und an der Lippebrücke. Dazu kommen noch Führungen, musikalische Begleitung und „Walking Acts“ in Form von umher wandernden Fabelwesen.

Gelber Engel feiert Geburstag

Der „Gelbe Engel“ feiert 45. Geburtstag: Es ist Tag der offenen Tür mit vielen Aktionen am Hangar des St.-Marien-Hospitals in Lünen. Zu sehen und sogar zum Anfassen: Christoph 8. Denn einmal auf dem Pilotensitz von dem Rettungshubschrauber Platz nehmen, das können Besucher am Samstag, 31. August, von 11.30 bis 17.30 Uhr.

Am Wochenende ist in Lünen ordentlich was los: Sternenkino, Moonlight-Shopping und mehr

Der Rettungshubschrauber Christoph 8 feiert seinen 45. Geburstag. Am Samstag ist Tag der offenen Tür. © BEUCKELMANN

Zum Jubeltag sind auch Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk und Polizei samt Fahrzeugen, Geräten und mit simulierten Notfallmaßnahmen vertreten. Außerdem wird ein umfangreiches Kinderprogramm angeboten.

Kaffee und Kuchen mit Volksmusik

Die Arbeitsgemeinschaft 60plus lädt alle Interessierten zu Kaffee, Kuchen und Volksmusik ein. Am Samstag, dem 31. August geht es um 15 Uhr los. In diesem Jahr stehen Markus & Heiko auf der Bühne. Die zwei Musiker sind bekannt aus dem Volksmusik-Trio „Original Ruhrpottsteirer“, die seit Jahren für Stimmung sorgen. Einlass im Hansesaal ist ab 14.30 Uhr. Eintrittskarten gibt es für 10 Euro an der Tageskasse und für 9 Euro im Vorverkauf. Im Eintrittspreis enthalten sind Kaffee und Kuchen. Die Karten sind erhältlich in der SPD-Geschäftsstelle, Stadttorstr. 5, Tel. 02306 15 29 und bei Hans Demmerle, Tel. 02306 61055.

Vernissage in der Stadtgalerie im Hansesaal

Kunstfreunde können am Sonntag, 1. September, um 11 Uhr die Vernissage eines besonderen Künstlers erleben. Der Kölner Pascal Faber, ein Schüler von Joseph Beuys, zeigt eine Auswahl seiner Arbeiten in der Stadtgalerie im Hansesaal, Kurt-Schumacher-Str. 41.

Am Wochenende ist in Lünen ordentlich was los: Sternenkino, Moonlight-Shopping und mehr

Großformatige Arbeiten des Kölner Künstlers, der in Düsseldorf bei Josef Beuys studiert hat, sind ab Sonntag (1.9.) im Hansesaal zu sehen. © Beate Rottgardt

Die Ausstellung „Blickwinkel“ bietet Arbeiten, die nach Aufenthalten in New York, Kalifornien und Barcelona entstanden sind. Die Ausstellung läuft bis zum 13. Oktober.

Lesen Sie jetzt