An diesen Lüner Schulen sind die Handwerker aktiv

Sanierungsprojekte

Pädagogen und Handwerker arbeiten in diesen Tagen in manchen Lüner Schulen Tür an Tür. Die einen an den neuen Stundenplänen für das nächste Schuljahr, die anderen an diversen Sanierungsprojekten. Aber was wird an welcher Schule eigentlich genau renoviert? Ein Überblick.

LÜNEN

, 27.08.2017, 18:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
An diesen Lüner Schulen sind die Handwerker aktiv

Die Leoschule in Lünen. Auch hier arbeiten Handwerker gerade an den Toilettenanlagen.

Groß ist die Vorfreude aufs neue Schuljahr an der Osterfeldschule und an der Leoschule. Denn dort legen die Handwerker gerade den Endspurt hin, damit die neuen Toilettenanlagen pünktlich fertig werden. 

Auch die Osterfeldschule bekommt neue Toiletten

Bei der Osterfeldschule betrifft das den Teilstandort im Geistviertel (früher Nikolaus-Groß-Schule). "Die Zeit der Unzumutbarkeit ist vorbei", sagt Schulleiterin Iris Lüken und meint die alten Toiletten. Für die neuen hat sich die Schule mit dem Stadtbetrieb Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen (ZGL) kräftige Farben ausgesucht. ZGL-Projektleiter Marco Rensing verspricht: "Wir werden pünktlich fertig."

Jetzt lesen

Das gelte auch für die Leoschule. "In der Jungentoilette hatten wir das Fenster immer auf Kipp, aber das hat auch nicht gegen die üblen Gerüche geholfen", berichtet Schulleiter Matthias Flechtner. Diese Zeiten sind jetzt vorbei. Die Toiletten wurden nämlich von Grund auf saniert, einschließlich der Versorgung mit Warmwasser.

Container in Wethmar sind Übergangslösung

In Wethmar tritt mit Ende der Sommerferien eine Übergangslösung in Kraft. Auf dem Hof der Matthias-Claudius- und Gottfried-Schule steht ein grauer Klassencontainer für 20 zusätzliche Plätze im offenen Ganztag. Damit soll der Engpass in der Ganztagsbetreuung gemildert werden, bis ein Erweiterungsbau fertiggestellt ist - voraussichtlich 2021.

"Der Container geht am ersten Schultag in Betrieb. Bis vor den Sommerferien wurden hier 140 Kinder betreut. Künftig werden es 160 sein", erklärt Stadtsprecherin Julia Schmidt. Für den Container gibt die ZGL circa 75.000 Euro aus. Die Toilettensanierung an der Osterfeldschule, so ZGL-Abteilungsleiterin Susanne Limena, kostet circa 85.000 Euro. An der Leoschule wird mit 50.000 Euro kalkuliert.

Noch mehr Toiletten-Sanierungen: Aus dem Förderprogramm des Landes "Gute Schule 2020" ist die Sanierung weiterer Toilettenanlagen geplant. Folgende Schulen profitieren davon: Gymnasium Altlünen (2017/2018), Grundschule Am Lüserbach, Standort Niedersachsen (2017/2018), Standort Horstmar (2018/2019), Realschule Brambauer (2018/2019), Viktoriaschule (2019/2020) und Schule Auf dem Kelm (2019/2020)

Lesen Sie jetzt