Die Versorgungskapazitäten für Corona-Patienten sind am St.-Marien-Hospital in Lünen momentan ausgelastet.
Die Versorgungskapazitäten für Corona-Patienten sind am St.-Marien-Hospital in Lünen momentan ausgelastet. © Goldstein
Intensivstation

An Kapazitätsgrenze: Hospital Lünen nimmt keine Corona-Patienten mehr auf

Das St.-Marien-Hospital in Lünen nimmt zurzeit keine weiteren Corona-Patienten mehr auf. Die Kapazitäten sind ausgelastet. Corona-Notfälle werden daher in andere Kliniken gebracht.

Bei der Versorgung von Corona-Patienten stößt das St.-Marien-Hospital Lünen, das zum Katholische Klinikum Lünen/Werne gehört, personell an seine Grenzen. Die Kapazitäten seien ausgelastet, teilt Geschäftsführer Axel Weinand auf Anfrage mit. Das bedeutet, dass Notfallpatienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, in andere Krankenhäuser umgeleitet werden.

Covid-Patienten sind pflegeintensiv

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.