Angriff aus dem Nichts: 35-Jähriger auf Münsterstraße verletzt - Axt im Spiel?

Kriminalität in Lünen

Drei Männer steigen aus einem Kleinwagen an der Münsterstraße. Dann eskaliert die Situation, als sie einen 35-Jährigen attackieren. Ein Angreifer soll eine Axt dabei gehabt haben.

Lünen

, 15.10.2020, 12:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Münsterstraße wurde der Mann angegriffen.

An der Münsterstraße wurde der Mann angegriffen. © Goldstein (A)

Auf offener Straße ist ein 35-jähriger Mann am Mittwochabend (14. Oktober) in Lünen von mehreren Unbekannten angegriffen und leicht verletzt worden. Bei der Tat an der Münsterstraße soll laut Zeugenangaben auch eine Art Axt im Spiel gewesen sein. Das berichtet die Polizei am Mittwoch (15.).

Männer greifen direkt an

Der Mann aus Hamm hielt sich demnach vor einem Haus nahe einer Bushaltestelle auf, als plötzlich ein Kleinwagen auf den Gehweg fuhr. Wie Zeugen laut Polizei berichteten, stiegen aus dem Auto drei dem Mann unbekannte Männer aus und griffen ihn direkt an. Einer der Täter schlug ihn zu Boden, wo die Männer auf ihn einschlugen und -traten. Ein Unbekannter soll dabei eine Art Axt in der Hand gehabt haben.

Als Zeugen die Schlägerei bemerkten, ließ die Gruppe schließlich von dem 35-Jährigen ab und flüchtete in dem Auto. Zunächst fuhren sie in Richtung Werne davon, wendeten dann aber und flüchteten in Richtung Lüner Innenstadt.

Der Mann aus Hamm wurde leicht verletzt und konnte nach Behandlung vor Ort entlassen werden. Die Ermittlungen zu den drei Tätern und den Hintergründen dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt