Anwohner schalten Sachverständigen ein: Warum wurden gesunde Bäume gefällt?

rnFällarbeiten in Alstedde

Gefällte gesunde Bäume, ungesicherte Fällarbeiten, Lärm am späten Abend. Auch dem Sachverständigen Patrick Wilke kommen die Fällarbeiten hinter der Waldhöhe in Alstedde nicht geheuer vor.

Alstedde

, 03.10.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Das tut einem in der Seele weh“, sagt Patrick Wilke, während er durch den Wald hinter der Waldhöhe marschiert. Wilke ist Sachverständiger für Forstwirtschaft Baumpflege und Arbeitsschutz und hat den Wald auf Wunsch von Anwohnern unter die Lupe genommen. Der Grund: Beschwerden über gefällte gesunde Bäume und ungesicherte Fällarbeiten.

So erzählt Anwohner Simon Opitz: „An einem Sonntag habe ich plötzlich einen Bagger mitten im Wald stehen sehen. Vorher keine Hinweisschilder, nichts. Ich habe mich gewundert, wieso dort ohne Absicherung gearbeitet wird, noch dazu an einem Sonntag.“ Nicht die einzige Beschwerde. Wilke pflichtet den Anwohnern bei: „An dem Wald sind massive Schäden entstanden, Fällschnitte wurden unprofessionell ausgeführt. Ich frage mich: Warum werden da gesunde Bäume gefällt?“

20 Bäume mit Kronenschäden

Die Stadt erklärt, dass es sich um Verkehrssicherungs-Maßnahmen handele: „Die Abteilung Stadtgrün ist Hinweisen aus der Bürgerschaft auf trockene Baumkronen und abgebrochene Starkäste nachgegangen.“ Etwa 20 Bäume mit Kronenschäden seien bei einer Begehung aufgefallen.

Jetzt lesen

Eine Aussage, über die Wilke nur den Kopf schütteln kann: „Auch dann muss ich das betroffene Gebiet erst einmal absperren. Aber das ist hier einfach eine unprofessionelle Hau-Ruck-Aktion.“ Zum Beweis bleibt Wilke mitten unter einem Loch im Kronendach stehen. „Ich kenne keine nachvollziehbaren Gründe, weshalb die Bäume hier gefällt werden mussten.“ Die Bäume seien gesund und voll belaubt gewesen. „Das Loch im Kronendach bietet jetzt eine große Windangriffsfläche und die Baumrinden können durch die Sonnenstrahlen einen Sonnenbrand bekommen und nachhaltig geschädigt werden.“

Anwohner schalten Sachverständigen ein: Warum wurden gesunde Bäume gefällt?

Nach Fällarbeiten gibt es nun Löcher im Kronendach. © Maren Carle

Laien am Werk

Zudem seien die Bäume unsachgemäß mit schweren Maschinen gefällt und der Waldboden dadurch zerstört worden. „Da müssen Laien am Werk gewesen sein“, sagt Wilke, während er über die matschigen, tiefen Spurrillen geht. „Ich frage mich, wieso sich die Stadt für diesen Anbieter entschieden hat.“

Stadtsprecher Benedikt Spangardt erklärt: „Wir haben im Vorfeld der Maßnahmen die Verfügbarkeit von Fachfirmen, die bereits für die Stadt gearbeitet haben, abgefragt. Keine hatte freie Kapazitäten, um den Auftrag kurzfristig zu übernehmen.“ So habe die Stadt letztlich eine vorher noch nicht beauftragte aber in Lünen ansässige Firma angefragt und beauftragt - die Firma Blueforce.

Anwohner schalten Sachverständigen ein: Warum wurden gesunde Bäume gefällt?

Schweren Maschinen haben den Waldboden zerstört. © Maren Carle

Laute Kettensägen am späten Abend

Eine Firma, mit der auch Pächter Siegfried Sbikowski seine Probleme hat. „Die Bäume waren nicht krank und hatten genügend Abstand zum Tennisheim“, beteuert er. Verwundert ist Sbikowski zudem über die späten Arbeitszeiten: „Um 17 Uhr geht die Kettensäge los“, sagt er. Und die laufe an manchen Tagen bis 23 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt