Armbrust-König - Maximilian I. trifft den richtigen Ballon

Cappenberger Kinderschützen

Es war gegen 16.40 Uhr am Sonntag, als Maximilian Drews seine Fäuste gen Himmel reckte und einen lauten Freudenschrei ausstieß. Cappenberg hatte in diesem Moment einen neuen Kinderschützenkönig: Maximilian I.

CAPPENBERG

29.05.2012, 07:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wen er zur Königin nehmen sollte, darauf fand er nicht so schnell eine Antwort. „Keine Ahnung“, sagte der frisch gebackene König zunächst auf die erwartbare Königin-Frage des Moderators Joachim Schröer. Nach kurzen Beratungen kam Maximilian dann aber eine Ahnung, und nachdem er anständig erst die Auserwählte gefragt hatte, konnte der Hofstaat der Cappenberger Kinder verkündet werden. Königin ist Marla I. Schröer, Adjutanten sind Antonia Drews und Lennard Nordhaus.Statt auf den Holzvogel selbst zu schießen, schossen die Kinder in diesem Jahr auf eine Luftballontraube, wobei bestimmt markierte Ballons für die Insignien des Vogels standen.

Es gab aber noch mehr Gewinner auf diesem Kinderschützenfest. Neben dem Armbrustschießen hatten die Kinder nämlich die Möglichkeit, an ganz vielen Spielstationen drum herum Punkte zu sammeln. Die meisten Zähler beim Wett-Sägen, Wett-Nageln, Torwandschießen, Dosenwerfen, Riesenyenga holte Paul Welsch, den zweiten Rang belegte Melina Rambasky und als Dritte kam noch Alina Braesemann aufs Treppchen.

Lesen Sie jetzt