Auto in Brambauer von Straßenbahn erfasst

Rotlicht übersehen

Einen großen Schrecken, aber zum Glück nur leichte Verletzungen trug ein 77-jähriger Dortmunder bei einem Straßenbahnunfall in Brambauer am Samstag davon. Der Mann hatte offenbar eine rote Ampel übersehen und wurde auf der Brechtener Straße in seinem Opel von der Bahn erfasst und einige Meter mitgeschleift.

BRAMBAUER

29.03.2015, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 77-Jährige wollte gegen 11.40 Uhr vom Gelände eines Kleingartenvereins nahe der Stadtgrenze auf die Brechtener Straße abbiegen. Wie die Polizei berichtet, hat er dabei wohl das Rotlicht der Ampel übersehen und konnte der herannahenden Straßenbahn nicht mehr ausweichen. 

Weder die Fahrerin der Straßenbahn, noch die Fahrgäste wurden verletzt. Den Sachschaden geben die Ermittler mit rund 5000 Euro an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt