Bahnstrecke Münster-Dortmund wieder freigegeben

Schaden behoben

Ein Oberleitungsschaden hat am Nachmittag den Zugverkehr zwischen Münster und Dortmund zum Stillstand gebracht. Von Lünen aus war die Fahrt Richtung Süden möglich - nach Norden jedoch lediglich bis Davensberg. Mittlerweile sollen die Züge wieder fahren.

LÜNEN

08.09.2011, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bahnstrecke Münster-Dortmund wieder freigegeben

Der Fernverkehr wurde über Hamm umgeleitet. Der Nahverkehr endete von Dortmund aus in Davensberg  und pendelt dann ins Ruhrgebiet zurück.  - und fuhr von dort wieder zurück ins Ruhrgebiet. In Münster blieben die regionalen Züge im Hauptbahnhof, bis die Strecke wieder freigegeben war. Ob die Bahn selber die Oberleitung durch ihren Stromabnehmer beschädigte oder die Leitung schon vorher beschädigt war, konnte die Deutsche Bahn als Streckenbetreiber noch nicht beurteilen.

Lesen Sie jetzt