Bauarbeiten zum OGS-Anbau der Lüner Gottfriedschule haben begonnen

Schule

In der OGS der Lüner Matthias-Claudius-Grundschule/Gottfriedschule soll es bald Platz für mehr Kinder geben. Die Bauarbeiten für den Anbau haben in dieser Woche begonnen. Kosten: 1,3 Millionen Euro.

Lünen

27.02.2021, 14:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit dem Anbau soll es in der OGS der Gottfriedschule/Matthias-Claudius-Schule statt für 75 Kinder Platz für 175 Kinder geben.

Mit dem Anbau soll es in der OGS der Gottfriedschule/Matthias-Claudius-Schule statt für 75 Kinder Platz für 175 Kinder geben. © hansenc

Bei der bestehenden Offenen Ganztagsschule (OGS) handelt es sich um ein eingeschossiges Gebäude mit derzeit drei Gruppenräumen. Der geplante Erweiterungsbau grenzt als zweigeschossiger Anbau in Holzbauweise an die östliche Außenwand des Gebäudes. Bis zum Beginn des kommenden Schuljahres sollen dadurch insgesamt vier neue Gruppenräume entstehen. Außerdem wird die Küche umfangreich umgebaut.

Bestehende OGS bietet 75 Kindern Platz

Mit dem Anbau will die Stadt vor allem die Raumsituation entzerren. Bislang wurden viele Kinder in den Räumen der Schule betreut. Die bisherige OGS war ursprünglich für 75 Kinder ausgelegt. Wenn der Anbau fertig ist, wird Platz für 175 Kinder sein. „Der Erweiterungsbau ist ein wichtiger Schritt, um die Qualität der Nachmittagsbetreuung an der OGS weiter zu erhöhen“, erklärt Horst Müller-Baß, Schuldezernent der Stadt Lünen.

Zum Baustart finden derzeit Arbeiten zum Bodenaustausch statt. Nach dem Betonieren der Bodenplatte werden in den Osterferien die Holzbauelemente aufgebaut, die dann bereits das neue Gebäude erkennen lassen. Bauherrin ist die Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen (ZGL). Geplant und begleitet wird das Projekt vom Architekturbüro Ch-Quadrat aus Dortmund. Die Baumaßnahme kostet insgesamt 1,3 Millionen Euro und wird aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“ finanziert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt