Baustellenführung am Bürgerplatz in Lünen-Süd

Anfang August

Die Bauarbeiten in Lünen-Süd laufen seit Wochen auf Hochtouren. Doch was hat sich seit dem ersten Spatenstich im Mai eigentlich schon alles getan beim Bau des neuen Bürgerplatzes? Anfang August gibt es eine Baustellenführung für alle Bürger, die sich vor Ort umschauen möchten.

LÜNEN-SÜD

26.07.2017, 10:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Baustellenführung am Bürgerplatz in Lünen-Süd

Der Bürgerplatz an der Jägerstraße nimmt langsam Gestalt an. Die Pflasterarbeiten laufen.

Bei der zweiten öffentlichen Baustellenführung am Mittwoch, 2. August, können Bürger in Lünen-Süd sich selbst von dem Stand der Bauarbeiten überzeugen.

Im direkten Gespräch mit den Verantwortlichen werden Interessierten die nächsten geplanten Schritte erläutert und Fragen zum aktuellen Stand der Arbeiten beantwortet. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Baustellenzugang gegenüber der Düppelstraße.

Die Erstellung des Bürgerplatzes Lünen-Süd ist Teil der Stadtteilentwicklung Lünen-Süd, welche aus dem Städtebauförderprogramm „Stadtumbau West“ mit finanzieller Unterstützung des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Lünen gefördert wird.

Dank der Aufnahme in das Förderprogramm ist es seit dem Jahr 2014 möglich, den Stadtteil Lünen-Süd mit verschiedenen Projekten und Maßnahmen gemeinsam mit den Bürgern positiv zu entwickeln. Hierzu zählen neben dem neuen Bürgerplatz auch Maßnahmen an der Jägerstraße, am Bahnhof „Preußen“, der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule und im öffentlichen Freiraum.

Bürger können eigene Ideen beim Stadtteilbüro einbringen

Seit Juni 2015 koordiniert das Team des Stadtteilbüros gemeinsam mit der Stadt Lünen die Umsetzung der verschiedenen Projekte. Als zentrale Kontaktstelle wurde in der Jägerstraße 35 das Stadtteilbüro eingerichtet. Dort können sich Bürger bei den beiden Stadtteilmanagern informieren und eigene Ideen einbringen.

 

Lesen Sie jetzt