Bebelstraße in Lünen-Süd halbseitig gesperrt: Fahrbahndecke wird erneuert

Bauarbeiten

Weil die Fahrbahn erneuert wird, ist die Bebelstraße in Lünen-Süd ab dem 24. August (Montag) zwei Wochen lang halbseitig gesperrt. Erst die eine Seite stadteinwärts, dann die andere.

Lünen-Süd

21.08.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab Montag, 24. August, wird die Bebelstraße südlich des Kanals in die eine, dann in die andere Richtung für jeweils eine Woche zur Einbahnstraße.

Ab Montag, 24. August, wird die Bebelstraße südlich des Kanals in die eine, dann in die andere Richtung für jeweils eine Woche zur Einbahnstraße. © Günther Goldstein

Die Bebelstraße südlich des Kanals in Lünen-Süd bekommt in den kommenden zwei Wochen eine neue Fahrbahndecke. Damit setzt die Stadt Lünen eine weitere Maßnahme im sogenannten „Deckenprogramm“ für 2020 um. In diesem Jahr haben in diesem Rahmen unter anderem die Konrad-Adenauer-Straße und die Preußenstraße einen neuen Belag erhalten.

Zwei Bauabschnitte

Die Bauarbeiten werden in zwei Abschnitten ausgeführt. Ab Montag, 24. August, wird zwischen der Seilbahntrasse (Spichernstraße) und der Kreuzung Jägerstraße asphaltiert. Dazu wird die Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr stadteinwärts wird mit einer ausgeschilderten Umleitung ab dem Kreisverkehr am Nordtunnel über die Derner Straße, Jägerstraße und Bahnstraße zur Gahmener Straße geführt. Geplant ist, den ersten Abschnitt am 29. August fertig zu stellen.

In einem zweiten Bauabschnitt ab Freitag, 28. August, wird das Teilstück von der Kreuzung Jägerstraße/Bebelstraße bis zur Kanalbrücke neu asphaltiert, diesmal ist die Seite stadteinwärts gesperrt. Der Verkehr wird über die Gahmener Straße umgeleitet. In diesem Bauabschnitt werden zudem die Sedanstraße und die Jägerstraße zu Sackgassen gesperrt, da keine Zufahrt zur Bebelstraße möglich ist.

Die Stadt rechnet damit, dass die Fahrbahn am Montag, 7. September, um 5 Uhr wieder freigegeben werden kann.

Lesen Sie jetzt