Bei Verkehrskontrolle: Lüner in Hagen mit Drogen im Rucksack erwischt

Drogen

Ein 32-Jähriger Lüner ist in Hagen in eine Verkehrskontrolle geraten. Das wurde ihm zum Verhängnis. Denn dass er nicht fahrtüchtig war, war nur eines seiner Probleme.

von Julian Beimdiecke

Lünen

, 30.10.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Hagen ist ein Lüner mit Drogen erwischt worden.

In Hagen ist ein Lüner mit Drogen erwischt worden. © picture alliance / Patrick Seege

Dass eine Verkehrskontrolle manchmal mehr zutage bringt als nur Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung, konnten am vergangenen Donnerstag (29.10.) Polizisten in Hagen feststellen: Dort zogen sie gegen Mittag einen Lüner (32) aus dem Verkehr, der mit dem Auto unterwegs war.

Drogen im Rucksack

Bei einem laut Polizei freiwillig durchgeführten Drogenvortest stellten die Beamten fest, dass der Lüner mutmaßlich gar nicht mehr fahrtauglich war: Der Test zeigte unter anderem an, dass der Mann Cannabis konsumiert hatte. Daraufhin untersuchten die Beamten auch den Rucksack des Lüners, wo sie Drogen fanden.

Die Hagener Polizisten stellten den Rucksack sicher und untersagten dem Lüner die Weiterfahrt. Außerdem musste er sich einem Bluttest unterziehen.

Lesen Sie jetzt