Beim Käfertreffen in Lünen waren auch Prinz und Kadett willkommen

rnOldtimer und Youngtimer

Die „Interessengemeinschaft der Lüftgekühlten“ traf sich bereits zum 15. Mal. Doch nicht nur Käfer waren erwünscht. Auch andere Old- und Youngtimer haben den Weg nach Lünen gefunden.

Lünen

, 26.05.2019, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nicht nur käfertypische Motorgeräusche waren am Sonntag, 26. Mai, auf dem Edeka Patzer Parkplatz unüberhörbar. Bis zu 200 Fahrzeuge erwartete die „Interessengemeinschaft der Lüftgekühlten“ mit ihrem Vorsitzender Heinz Thoy mit seinem Team. Sie vergaben insgesamt 17 Pokale in diversen Wertungen.

„Porsche des armen Mannes“

Schon am Vormittag kreuzten nicht nur viele Käferfreunde, sondern auch Liebhaber anderer Modelle wie Opel Kadett B oder NSU Prinz TT auf, der auch als „Porsche des armen Mannes“ betitelt wurde. Die stolzen Besitzer hatten sich viel zu erzählen und gaben gerne Auskunft über ihre Leidenschaft zu alten Fahrzeugen.

Buggy, die Alternative zum Motorrad

Andreas Biallas aus Dortmund-Kurl kam mit seinem roten Buggy, Baujahr 1967. „Die Technik stammt vom Käfer, das Chassis ist verkürzt und kommt auch vom Käfer – alles ist unverwüstlich“, ist Biallas vom Fahrzeug überzeugt. Und sagte: „Es ist die beste Alternative zum Motorrad, offener geht es nicht. Egal, wo du hinfährst: du siehst nur fröhliche Gesichter.“ Motorrad weg, Buggy her dachte sich vor Jahren der Dortmunder Oldtimerfan, der auch noch einen alten Trecker fährt - und hat es scheinbar nicht bereut.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

15. Käfertreffen der IG "Die Luftgekühlten"

Impressionen vom 15. Käfertreffen der "Luftgekühlten"
26.05.2019
/
„Das ist der Reiz pur. Ich mache alles selber außer Schweißen und Lackieren“, so Reinhard Wollenberg (l.), der mit einem VW Bulli T 2 B, Baujahr 1974 angereist kam. Seine Frau Maria (M.) begleitete ihn mit einem hellblauen Käfer. Heinz Thoy (r.) Vorsitzender der Käferfreunde, begrüßte sie.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Andreas Biallas aus Dortmund-Kurl kam mit seinem roten Buggy, Baujahr 1967. „Die Technik stammt vom Käfer, das Chassis ist verkürzt und kommt auch vom Käfer – alles ist unverwüstlich“, ist Biallas vom Fahrzeug überzeugt.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom 15. Käfertreffen des Vereins „Interessengemeinschaft der Luftgekühlten“ auf dem Parkplatz bei Edeka Patzer am Sonntag, 26. Mai, bei dem auch andere Modelle willkomen waren.© Foto Beuckelmann

„Das ist der Reiz pur. Ich mache alles selber außer Schweißen und Lackieren“, so Reinhard Wollenberg, der mit einem VW Bulli T 2 B, Baujahr 1974 nebst Anhänger von 1956 aus Ottmarsbocholt angereist kam. Seine Frau Maria begleitete ihn mit einem schicken hellblauen Käfer, Baujahr 1969.

Wollenberg: „Seit meinem Führerschein bin ich immer Bullis gefahren, sie sind ganz relaxt zu fahren.“ Heute gehen die Preise für Oldtimer und Youngtimer sowie Ersatzteile immer weiter nach oben, daher können sich die Besitzer glücklich schätzen, ein Stück Automobilgeschichte zu hegen und pflegen.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Kolumne „Jetzt mal unter uns“

Was wirklich hinter den Baustellen und Verzögerungen auf dem Gleis nach Münster steckt