Betrunkener wirft Bierflasche gegen Decke - Lüner verletzt

McDonald's in Dortmund

Ein 27-Jähriger hat am Sonntag im Hauptbahnhof grundlos mehrere Menschen in Gefahr gebracht. Der Mann warf im McDonald's eine Bierflasche gegen die Decke. Die niederprasselnden Glassplitter schnitten sich einem Mann aus Lünen in den Arm.

DORTMUND/LÜNEN

25.11.2013, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Sonntag (24. November) wurde am Dortmunder Hauptbahnhof ein 27-Jähriger festgenommen, weil er eine Bierflasche in einem Schnellrestaurant geworfen hat.

Am Sonntag (24. November) wurde am Dortmunder Hauptbahnhof ein 27-Jähriger festgenommen, weil er eine Bierflasche in einem Schnellrestaurant geworfen hat.

Mehrere Personen wurden durch die herumfliegenden Glassplitter getroffen. Ein 22-Jähriger aus Lünen erlitt eine Schnittverletzung an der rechten Hand. Nach Angaben der Polizei gab es keine weiteren Verletzten. Ein Sicherheitsbediensteter der Deutschen Bahn hielt den Täter fest und übergab ihn an das Revier der Bundespolizei. Der Mann stammt aus Bochum und hatte zum Tatzeitpunkt 1,6 Promille im Blut. Gegen den Flaschenwerfer wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt