Bilanz nach einem Jahr: Fusion auf Augenhöhe

Klinikum Westfalen

Seit einem Jahr ist die Klinik am Park in Brambauer Bestandteil des Klinikums Westfalen. Gemeinsam mit dem Knappschafts-Krankenhaus Dortmund haben sich beide Häuser mit der Fusion für zukünftige Aufgaben gewappnet.

LÜNEN

31.03.2011, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und mit Unterstützung der Gesellschafter, der Stadt Lünen und der Knappschaft-Bahn-See, hat sich das Klinikum Westfalen für das neue Geschäftsjahr einiges vorgenommen: Die Endoskopie in Lünen-Brambauer erhält eine Grundsanierung und der Innenhof wird glasüberdacht.Am Standort Dortmund-Brackel soll ein neuer, hochmoderner Computertomograph (CT) das fünf Jahre alte Gerät ablösen, die Eingangshalle wird erweitert und die Krankenhausverwaltung erhält neue Räume.

Lesen Sie jetzt