Bildergalerie

Vogelschießen beim Schützenfest Wethmar 2018

Der Vogel "Heinrich" erwies sich als äußerst zäh: Erst mit dem 764. Schuss war das Vogelschießen beim Schützenfest Wethmar am Donnerstag beendet.
01.06.2018
/
Heinrich XIII. vor dem Schießen.© Foto Goldstein
Angesichts des schwülen Wetters wanderten die Uniformjacken als erstes auf den Zaun.© Foto Goldstein
Thomas Rehfeuter ruft die Wethmarer Schützen zur Vogelstange.© Foto Goldstein
Zum Vogelschießen lieferte die Elmenhorster Blaskapelle die musikalische Untermalung.© Foto Goldstein
Und auch mit Rolf König am Taktstock kam es zu keinen Misstönen© Foto Goldstein
Rembert Pieper (m.) stößt auf ein gutes Vogelschießen mit seinen Tischnachbarn an.© Foto Goldstein
Das Ziel fest im Blick beim Warten an der Vogelstange.© Foto Goldstein
Über Kimme und Korn oder mit dem Fernglas: wo muss der nächste Treffer sitzen?© Foto Goldstein
Die Jungschützen mischten beim Schießen ordentlich mit.© Foto Goldstein
Wolf Störmer hat die erste Trophäe geschafft: das Zepter ist gefallen.© Foto Goldstein
So fangen Karrieren in einem Schützenverein an...© Foto Goldstein
Als sich der Himmel im Südosten verdunkelte ....© Foto Goldstein
...hieß es so einiges in Sicherheit zu bringen.© Foto Goldstein
Feuerwehrchef Ashoff berät mit den Schützen die Wettersituation.© Foto Goldstein
Die Schießaufsicht berät sich über das weitere Vorgehen© Foto Goldstein
Die Schrotmunition sorgte für ordentlich Bumms auf den Ohren.© Foto Goldstein
Kronkönig Kai-Oliver Zürtz kann sein Glück noch nicht fassen.© Foto Goldstein
Zum Finale hatten sich mehrere Hundert Besucher an der Vogelstange eingefunden.© Foto Goldstein
Die Aspiranten bekommen von Oberst Detlef Ostermann ihre Losnummern für das Finale.© Foto: Goldstein
Die Königsaspiranten v.l. Rembert Pieper, Markus Heimken, Stefan Heimken, Wolfgang Bohnack, Peter Gernemann zusammen mit Oberst Detlef Ostermann.© Foto: Goldstein
Dichtes Gedränge hinter der Absperrung vor der Vogelstange.© Foto: Goldstein
Am Ende lieferten sich Wolfgsng Bohnack (l.) und Markus Heimken einen spannenden Zweikampf.© Foto: Goldstein
Heimken lesitete mit guten Treffen die „Vorarbeit“ zum Abschuss.© Foto: Goldstein
Die Spannung im Publikum stieg.© Foto: Goldstein
Die Bürde des Königsschusses lastete unterschiedlich schwer auf den beiden Aspiranten, die sich kameradschaftlich an den Händen hielten.© Foto Goldstein
Nach dem Königsschuss fällt Heimken seinem neuen König um den Hals.© Foto: Goldstein
Hoch soll er leben: Wethmar hat einen neuen König.© Foto: Goldstein
Die Schützen feierten ihre neue Majestät.© Foto: Goldstein
Nach mehr als sieben Stunden und 764 Schuss stand der neue König fest.© Foto: Goldstein
Der wichtigste Glückwunsch in diesem Augenblick kommt von Ehefrau Marianne.© Foto: Goldstein
Wolfgang Bohnack darf die Reste von Schützenvogel "Heinrich" in Empfang nehmen.© Foto: Goldstein
Wolfgang Bohnack darf die Reste von Schützenvogel "Heinrich" in Empfang nehmen.© Foto: Goldstein
Auf die Plätze fertig – Schuss© Foto Goldstein