Bis Ende Oktober wurden zehn Lüner Zwillings-Paare geboren

Weniger Geburten als 2019

Die Zahl der Mehrlingsgeburten liegt bisher in diesem Jahr in Lünen unter der Quote in NRW. Bis zum 31. Oktober wurden zehn Zwillingspärchen in der Lippestadt geboren.

Lünen

, 23.11.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zehnmal haben bisher in diesem Jahr Eltern in Lünen Zwillinge bekommen.

Zehnmal haben bisher in diesem Jahr Eltern in Lünen Zwillinge bekommen. © picture alliance/dpa

Weniger Geburten als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres verzeichnete die Lüner Einwohnerstatistik von Januar bis zum 31. Oktober. 640 Lüner Babys kamen zur Welt. 316 Mädchen und 324 Jungen wurden 2020 geboren. Darunter waren zehn Zwillingspaare.

Damit liegt sowohl die Zahl der Geburten insgesamt als auch die Zahl der Zwillinge unter denen des Vorjahreszeitraums. Vom 1. Januar bis 31. Oktober 2019 wurden 668 Lüner Babys geboren, auch hier waren es mehr Jungen als Mädchen. 322 weibliche Babys und 346 männliche Babys erblickten das Licht der Welt. Unter ihnen waren 14 Zwillingspaare.

Leichter Rückgang

Im Zeitraum vom 1. November 2019 bis 31. Oktober 2020 gab es laut Einwohnerstatistik 760 Neugeborene in Lünen, 375 Mädchen und 385 Jungen, darunter elf Zwillingspaare. Im selben Zeitraum ein Jahr zuvor waren es 804 Babys, 388 Mädchen und 416 Jungen, darunter 17 Zwillinge. In NRW brachten 2019 3277 Frauen Mehrlinge zur Welt. Damit lag ihr Anteil an allen Geburten bei knapp zwei Prozent. Laut IT NRW etwas höher als im Vorjahr.

Das Standesamt Lünen hat in diesem Jahr (vom 1.1.2020 bis 31.10.2020) bisher 531 Geburten beurkundet und 2019 im gleichen Zeitraum 691. Das teilte Stadt-Pressesprecher Benedikt Spangardt auf Anfrage mit. Beurkundung beim Standesamt bedeute: Das Kind ist in Lünen geboren worden – der Wohnort der Eltern ist dabei unerheblich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt