Blitzmarathon in Lünen - Nur Wenige zu schnell

Auch Schüler im Mess-Einsatz

Nur wenige waren zu schnell - das ist das erste Zwischenfazit, das die Polizei in Lünen beim Blitzmarathon am 18./19. September 2014 gezogen hat. In Lünen waren auch die Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule im Blitz-Einsatz. Hier kommen Sie auch zum Liveblog, mit dem wir am Donnerstag aus der Region berichtet haben.

LÜNEN

, 19.09.2014, 10:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Blitzmarathon am 18.9. in Lünen

Raser haben am Donnerstag und Freitag schlechte Karten: Die Polizei startet deutschlandweit einen weiteren Blitzmarathon - auch in Lünen. Wir waren dabei.
18.09.2014
/
Calvin aus der 4b der Kardinal-von-Galen-Schule macht das Blitzen Spaß. Er will das Messgerät gar nicht mehr hergeben ...© Foto: Jennifer Kotte
...und blitzt und blitzt und blitzt. Mit 31 Stundenkilometern hat er jemanden "erwischt". Das ist jedoch noch im Toleranzbereich.© Foto: Jennifer Kotte
Sitzt die Kappe noch gut?© Foto: Jennifer Kotte
Bei Motorrädern ist das Messen schwieriger. Die Jungs konzentrieren, denn sie müssen mit dem Laser das Licht der Motorrads treffen.© Foto: Jennifer Kotte
Radarkontrolle an der Kardinal-von-Galen-Schule in Lünen: Die Kinder der 4b blitzen mit.© Foto: Jennifer Kotte
Till aus der 4b versucht sein Glück am Messgerät.© Foto: Jennifer Kotte
Die Kinder haben solche Messgeräte immer nur am Straßenrand stehen gesehen. Selber eines bedient haben sie noch nie.© Foto: Jennifer Kotte
Durchgucken, Ziel anvisieren und blitzen!© Foto: Jennifer Kotte
Mit dem Laser wird das Kennzeichen eines Wagens angepeilt, dort reflektiert er am besten.© Foto: Jennifer Kotte
Die Kelle ist schon gezückt - Für den Fall, dass sich einer der Autofahrer nicht an Tempo 30 hält.© Foto: Jennifer Kotte
Rainer Strehl ist Polizeihauptkommissar und Beauftragter für die Verkehrssicherheit. © Foto: Jennifer Kotte
Gar nicht so einfach, das Messgerät korrekt zu bedienen. Die Polizei erklärt es jedem Schüler ganz genau.© Foto: Jennifer Kotte
Die Schüler warten auf den nächsten Raser.© Foto: Jennifer Kotte
Auch an der Lüner Laakstraße kontrollierte die Polizei das Tempo beim Blitzmarathon.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Blitzmarathon am 18.9. in Lünen

Raser haben am Donnerstag und Freitag schlechte Karten: Die Polizei startet deutschlandweit einen weiteren Blitzmarathon - auch in Lünen. Wir waren dabei.
18.09.2014
/
Calvin aus der 4b der Kardinal-von-Galen-Schule macht das Blitzen Spaß. Er will das Messgerät gar nicht mehr hergeben ...© Foto: Jennifer Kotte
...und blitzt und blitzt und blitzt. Mit 31 Stundenkilometern hat er jemanden "erwischt". Das ist jedoch noch im Toleranzbereich.© Foto: Jennifer Kotte
Sitzt die Kappe noch gut?© Foto: Jennifer Kotte
Bei Motorrädern ist das Messen schwieriger. Die Jungs konzentrieren, denn sie müssen mit dem Laser das Licht der Motorrads treffen.© Foto: Jennifer Kotte
Radarkontrolle an der Kardinal-von-Galen-Schule in Lünen: Die Kinder der 4b blitzen mit.© Foto: Jennifer Kotte
Till aus der 4b versucht sein Glück am Messgerät.© Foto: Jennifer Kotte
Die Kinder haben solche Messgeräte immer nur am Straßenrand stehen gesehen. Selber eines bedient haben sie noch nie.© Foto: Jennifer Kotte
Durchgucken, Ziel anvisieren und blitzen!© Foto: Jennifer Kotte
Mit dem Laser wird das Kennzeichen eines Wagens angepeilt, dort reflektiert er am besten.© Foto: Jennifer Kotte
Die Kelle ist schon gezückt - Für den Fall, dass sich einer der Autofahrer nicht an Tempo 30 hält.© Foto: Jennifer Kotte
Rainer Strehl ist Polizeihauptkommissar und Beauftragter für die Verkehrssicherheit. © Foto: Jennifer Kotte
Gar nicht so einfach, das Messgerät korrekt zu bedienen. Die Polizei erklärt es jedem Schüler ganz genau.© Foto: Jennifer Kotte
Die Schüler warten auf den nächsten Raser.© Foto: Jennifer Kotte
Auch an der Lüner Laakstraße kontrollierte die Polizei das Tempo beim Blitzmarathon.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

Am Nachmittag zog die Polizei eine Zwischenbilanz: Von den kontrollierten 4519 Fahrzeugen waren 67 zu schnell - das sind knapp 1,5 Prozent. Wie der Blitzmarathon in der Region abgelaufen ist, können Sie hier in unserem Liveblog nachlesen:

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt