Bohrschlamm im Krempelbach in Nordlünen: Verursacher erwartet Bußgeld

rnFehler gemacht

Wasser führte der Krempelbach an der Bergkampstraße in Nordlünen nicht. Stattdessen floss ein dichter dunkler Schlamm den Bach hinab. Offenbar ist bei Erdwärme-Bohrungen etwas schief gelaufen.

Nordlünen

, 28.08.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unschöne Folgen von Erdwärme-Bohrungen in einem Baugebiet an der Bergkampstraße: Dunkler Schlamm stand am vergangenen Freitag (21.) im Krempelbach, der wegen der Trockenheit ohnehin kein Wasser führt. Das Ganze wird wohl ein Bußgeld-Verfahren nach sich ziehen.

Nach Angaben von Marten Brodersen von der Unteren Wasserbehörde des Kreises Unna habe die ausführende Firma angegeben, unterschätzt zu haben, wieviel Bohrflüssigkeit bei ihren Arbeiten anfällt. Statt eines großen Containers hatte sie nur eine kleine Mulde dabei. Als die überlief, geriet die Flüssigkeit auch auf die Straße und über einen Bodeneinlauf schließlich in den Abwasserkanal. Von dort floss sie dann in den Krempelbach.

Dass genau das nicht passieren darf, sei in der wasserrechtlichen Erlaubnis des Bauherren geregelt, sagt Brodersen. „Deshalb werden wir sensibilisierend mit einem Bußgeld auf die Firma einwirken.“

Umwelt-Schaden hält sich in Grenzen

Die Bohrfirma wurde schließlich auch verpflichtet, den Abwasserkanal nachzuspülen, damit dort keine Ablagerungen den Abfluss blockieren. Weil nicht klar war, ob Regen kommen würde, habe der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) den Krempelbach gespült. Auch diese Kosten werde SAL wohl auf die Firma umlegen.

Das Bußgeld werde im „niedrigen dreistelligen Bereich“ liegen, schätzt Brodersen, auch, weil die Firma zum ersten Mal negativ aufgefallen ist. Außerdem halte sich auch der Umweltschaden wahrscheinlich in Grenzen: Es habe sich einfach um Wasser gehandelt, das mit feinen Bestandteilen aus dem Boden vermischt war. Weil der Krempelbach trocken war, seien keine Fische zu Schaden gekommen. Und der dichte Schlamm-Film, der den anderen Tieren hätte zusetzen können, sei schnell wieder abgespült worden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt