CDU Lünen: Günter Langkau bleibt weiter Vorsitzender

Stadtverband wählt Vorstand

Keine großen Veränderungen gab es bei den Vorstandswahlen des CDU-Stadtverbands am Donnerstagabend. Über eine wichtige Personalie wird erst im kommenden Jahr entschieden.

Lünen

, 17.05.2019, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
CDU Lünen: Günter Langkau bleibt weiter Vorsitzender

Der alte und neue CDU-Stadtverbandsvorsitzende Günter Langkau (5.v.r.) mit einem großen Teil seines Vorstandsteams und Kreisvorsitzendem Marco Morten Pufke (r.). © Beate Rottgardt

Günter Langkau bleibt für die kommenden zwei Jahre Vorsitzender des Lüner CDU-Stadtverbandes. Mit 40 von 45 Stimmen wurde er am Donnerstagabend (16.) zum zweiten Mal in dieses Amt gewählt. Eine wichtige Personalie wollen die Christdemokraten erst im kommenden Frühjahr bekannt geben. „Wir werden erst dann unseren Bürgermeister-Kandidaten vorstellen“, so Langkau auf Nachfrage. Die Kommunalwahlen finden im Herbst 2020 statt. Langkau hat drei gleichberechtigte Stellvertreter. Wiedergewählt wurden Christiane Krämer und Daniel Pöter. Neu als Stellvertreterin ist die CDU-Fraktionsvorsitzende im Lüner Rat, Annette Droege-Middel.

Pöter wurde zudem in seinem Amt als Schatzmeister bestätigt.

Kritik am Bürgermeister

Neue Schriftführerin ist Vanessa Marx, deren Stellvertreter Jonathan Almus wurde. Neuer Pressesprecher ist Michael Simon, erst seit Februar 2019 Mitglied der CDU.

Tobias Ortmann wurde zum Mitgliederbeauftragten gewählt. Als Beisitzer fungieren Gerd Hagedorn, Antje Bellaire, Thomas Buller-Hermann, Dr. Karl Schürmann, Marcel Glensk, Alexander Halbe und Dieter Kuhne.

In ihren Reden kritisierten sowohl Langkau als auch der Kreisvorsitzende Marco Morten Pufke den Lüner Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, dem sie mangelnde Souveränität vorwarfen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt