Charmante Mini-Schweine haben Zuhause in Lünen

Mit Video

Sie heißen "Herr Nilsson" und "Kleiner Onkel". Ihr Zuhause ist die "Villa Kunterbunt" - und Pipi Langstrumpf hätte ihre helle Freude an den beiden kleinen Borstenviechern. Herr Nilsson und Kleiner Onkel sind freundliche Micro-Schweine, die bei einer Lüner Familie ein schönes Zuhause gefunden haben. Wie die beiden so leben, sehen Sie im Video.

LÜNEN

, 18.03.2015, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Charmante Mini-Schweine haben Zuhause in Lünen

Theo Schmidt und Ilse Harras mit dem Schweinchen "Kleiner Onkel".

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die Micro-Schweine aus Lünen

"Wie eine Fußmatte" fühlen sich Herr Nilsson und der Kleiner Onkel beim Streicheln an - sagt Iris Harras, Frauchen der beiden Micro-Schweine. Sie muss es wissen. Und das mit der Fußmatte ist durchaus freundlich gemeint, gehören die beiden sympathischen Borstenviecher doch längst zur Familie.
18.03.2015
/
Aneinander gekuschelt: die kleinen Schweine "Herr Nilsson" (r). und "Kleiner Onkel".© Foto: Theo Schmidt
Die beiden kleinen Schweine stromern durchs Büro der Druckerei.© Foto: Theo Schmidt
Gerne lassen sich die kleinen Schweine von Irene Harras mit einer Weintraube verwöhnen.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Handzahm sind die kleinen Tierchen.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Einfach süß, diese kleine Schweine.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Auf der Wiese laufen die Schweine frei herum.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
"Herr Nilsson" heißt das braune Schweinchen, das überall herumschnüffelt.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Theo Schmidt lockt die beiden Haustiere mit einer Weintraube.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Theo Schmidt und Irene Harras mit dem Schweinchen "Kleiner Onkel".© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Sieht so gar nicht aus wie ein Schweinestall: In der "Villa Kunterbunt" samt Außengehege haben die kleinen Schweine ihr Zuhause.© Foto: Magdalene Quiring-Lategahn
Schlagworte Lünen

Zum Feierabend tapsen die beiden kleinen Schweine durchs Büro der Druckerei Schmidt im Gewerbegebiet an der Wethmarheide. Sie holen den Chef ab. Sehr zur Freude von Mitarbeitern und Kunden. Theo Schmidt und seine Frau Iris Harras haben in ihrem Garten ein Heim für die beiden ungewöhnlichen Haustiere eingerichtet. Die Tiere sind zutraulich und charmant. Sie lassen sich sogar streicheln. „Das fühlt sich an wie eine Fußmatte“, sagt Iris Harras.

 

 

Seit einem Jahr leben die kleinen Borstentiere bei den Schmidts. Durch sie hat die Familie ein anderes Bewusstsein für Nutztiere und Massentierhaltung entwickelt. „Wir essen noch Fleisch, aber bewusster und aus Bio-Erzeugung“, sagen sie. Wer miterlebt, welche Charaktereigenschaften die beiden haben, „der ändert seine Einstellung“, sagen sie. Herr Nilsson und Kleiner Onkel haben richtig Schwein: Sie gehören zu den glücklichen Tieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt