Ab dem 4. Januar gehört (v.l.) Jerzy Wielowiejski als Gefäßspezialist zum Team mit Andreas Gies, Arzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Dr. Markus Zimmermann, Arzt für Chirurgie und Unfallchirurgie. Das Foto ist vor der Corona-Krise aufgenommen worden.
Ab dem 4. Januar gehört (v.l.) Jerzy Wielowiejski als Gefäßspezialist zum Team mit Andreas Gies, Arzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Dr. Markus Zimmermann, Arzt für Chirurgie und Unfallchirurgie. Das Foto ist vor der Corona-Krise aufgenommen worden. © Karin Hessmann
Veränderung

Chirurgie Lünen wird größer: Neuer Arzt erweitert Behandlungs-Spektrum

Die Chirurgie Lünen stellt sich breiter auf. Mit Jerzy Wielowiejski kommt ein dritter Arzt in die Praxis. Er bringt ein Fachgebiet mit ein, das es sonst so in Lünen nicht mehr gäbe.

Die Chirurgie Lünen an der Konrad-Adenauer-Straße 50 erweitert im Januar ihr medizinisches Spektrum. Zu Andreas Gies (59), der gemeinsam mit Dr. Markus Zimmermann (49) die Patienten auf den Gebieten Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Fußchirurgie versorgt, kommt am 4. Januar Jerzy Wielowiejski dazu. Der 65-Jährige führt bis Ende des Jahres im Medizinischen Versorgungszentrum in Brambauer eine Praxis und hatte eigentlich Pläne für seinen Ruhestand. Doch dann kam das Angebot aus Lünen, seine Praxis zu übernehmen und ihn als angestellten Arzt weiter zu beschäftigen.

Weitere Verstärkung geplant

Als Qualitätsmanager aktiv

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.