Coldinne-Stift hebt Quarantäne nach negativen Tests am Montag auf

Seniorenzentrum

Das Lüner Seniorenzentrum Coldinne-Stift in Alstedde empfängt ab Montag (24.8.) wieder Besucher: Die Quarantäne ist nach dem negativen Ergebnis der zweiten Testreihe nicht mehr notwendig.

Lünen

, 20.08.2020, 11:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab Montag (24.8.) können Besucher wieder ins Coldinne-Stift an der Alstedder Straße.

Ab Montag (24.8.) können Besucher wieder ins Coldinne-Stift an der Alstedder Straße. © Voß

Drei Mitarbeiter des Coldinne-Stifts waren am vorangegangenen Wochenende (8./9. August) beziehungsweise am Montag (10. August) positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Daraufhin hatte die Heimleitung eine Quarantäne verhängt, das Kreisgesundheitsamt ordnete eine zweite Testreihe an.

„Als der erste Verdachtsfall bekannt wurde, reagierte das Seniorenhaus sofort“, teilt Pressesprecher Bernhard Rössler mit. „Einrichtungsleiter Yasar Gülen schloss sein Haus für Besucher, informierte die Angehörigen und löste den für diesen Fall vorbereiteten Maßnahmenplan aus.“

Jetzt lesen

Das Gesundheitsamt ließ zunächst 59 Personen aus dem Umfeld des ersten Verdachtfalls testen, anschließend in einer zweiten Testreihe 137 Bewohner und Mitarbeiter. Gülen: „Die Mitarbeiter haben die Situation sehr engagiert und professionell gemeistert. Bewohner und Angehörige haben großes Verständnis gezeigt.“

Am 17. August kamen die Ergebnisse der zweiten Testreihe. Alle 137 Tests waren negativ. Jetzt teilt das Gesundheitsamt mit: „Die Quarantäne endet am Samstag, 22. August.“ Dann werden gemeinsame Aktivitäten der Bewohner, wie zum Beispiel die Kochgruppen oder das gemeinsame Zeitunglesen, unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder aufgenommen.

Auch Besucher sind wieder erlaubt: Montag bis Sonntag vormittags von 9.30 bis 11.30 Uhr und nachmittags von 14 bis 16 Uhr.

Lesen Sie jetzt