Corona in Lünen: Kein weiterer Todesfall, aber 33 neue Infektionen

Coronavirus

Das Niveau der Corona-Neuinfektionen in Lünen bleibt konstant. Am Montag (10.5.) zählte das Gesundheitsamt des Kreises Unna 33 neue Fälle. Verstorbene kamen nicht hinzu.

Lünen

, 10.05.2021, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
4966 positive Corona-Fälle sind bislang in Lünen bekannt geworden.

4966 positive Corona-Fälle sind bislang in Lünen bekannt geworden. © dpa

Die Corona-Pandemie hat Lünen weiterhin im Griff. Insgesamt infizierten sich bislang 4966 Menschen in der Stadt mit dem Coronavirus. Das Gesundheitsamt meldet am Montag 33 neue Coronafälle. Trotzdem sank die Zahl der aktiven Infektionen, wie auch in fast allen anderen Städten im Kreis Unna. Derzeit infiziert sind 528 Menschen. Das sind neun weniger als vor dem Wochenende.

Das liegt daran, dass sich über das Wochenende 42 Menschen mehr wieder von ihrer Infektion erholt haben und als genesen gelten. Seit Beginn der Pandemie haben 4319 Menschen eine Corona-Infektion überstanden.

Zwei weitere Todesfälle im Kreis Unna

In Lünen bleibt die Zahl der Todesfälle unverändert. 119 Menschen verstarben bislang in Verbindung mit dem Coronavirus. Im Kreis Unna stieg die Zahl der Verstorbenen um zwei. Am 9. Mai starb eine 94-jährige Frau aus Kamen mit dem Virus, am 10. Mai ein 67-jähriger Mann aus Bönen.

Jetzt lesen

Die Krankenhäuser behandeln derweil 58 Patienten mit Covid-19-Erkrankung stationär. Kreisweit befinden sich damit sieben Menschen mehr in Behandlung als noch am Freitag. In Lünen wurden zudem 17 weitere Fälle der britischen Mutation B.1.1.7 nachgewiesen. Von der südafrikanischen Mutation B.1.351 gibt es bis dato keine bekannten Fälle.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt lauf Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell bei 143,3. Damit liegt dieser Wert am fünften Werktag in Folge unter der Marke von 165.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt