Eine Mitarbeiterin der Gebäudereinigung Rasche bei der Desinfektion in einem Büro. © Gebäudereinigung Rasche
Corona-Krise

Corona: Reinigungskräfte werden plötzlich positiver wahrgenommen

Ihre Arbeit war schon immer wichtig, doch Corona macht jetzt deutlich - auch Reinigungskräfte sind systemrelevant. Dass ihre Mitarbeiter mehr Wertschätzung erfahren, erlebt Stephanie Just.

Bei allen negativen Auswirkungen, die Corona mit sich bringt, gibt es immerhin auch ein paar positive Veränderungen. So nehmen die Menschen bestimmte Berufsgruppen und deren Arbeit positiver wahr als vor der Krise. So geht es auch den Mitarbeitern der Lüner Gebäudereinigung Rasche, wie deren Geschäftsführerin Stephanie Just sagt. „Unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter erfahren aktuell deutlich mehr Wertschätzung, wie es auch in vielen anderen Branchen, beispielsweise der Pflege, spürbar ist.“ Der Berufszweig sei systemrelevant und würde so nun auch wahrgenommen.

Arbeiten mit Bestandspersonal

Schulungen wurden erweitert

Gewerkschaft fordert mehr Lohn

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite
Beate Rottgardt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.