Corona-Update: Kreis meldet 23 Neuinfektionen für Lünen

Coronavirus

23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind am Mittwoch (7. April) für Lünen gemeldet worden. Lünen bleibt damit die Stadt im Kreis Unna, in der es derzeit die meisten aktiven Fälle gibt.

Lünen

, 07.04.2021, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind am Mittwoch für die Stadt Lünen gemeldet worden.

23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind am Mittwoch für die Stadt Lünen gemeldet worden. © picture alliance/dpa

Der Kreis Unna hat am Mittwoch (7. April) 23 Neuinfektionen für die Stadt Lünen gemeldet. Ausnahmsweise ist das mal nicht der größte Zuwachs im Vergleich der Kreis-Unna-Städte: Bergkamen meldet mit 24 Fällen mehr neue Infektionen als Lünen.

Das ändert natürlich aber nichts daran, dass Lünen als größte Stadt im Kreis in fast allen Bereichen die höchsten Zahlen hat. 4113 Fälle sind insgesamt seit Ausbruch der Krise dokumentiert worden. 3697 davon gelten bereits als genesen. Das sind sechs mehr als noch am Dienstag. 112 Menschen mit Wohnort in Lünen sind seit Beginn der Pandemie in Zusammenhang mit Corona gestorben. Diese Zahl hat sich am Mittwoch nicht erhöht.

Weitere Nachweise der britischen Mutation

Anders sieht es bei den aktiven Fällen aus: 304 Menschen aus Lünen sind derzeit infiziert - 17 mehr als noch am Vortag. Auch bei den Nachweisen der britischen Mutation hat es einen Zuwachs gegeben: Sechs weitere Fälle wurden hier erkannt. 171 Fälle der Virus-Variante B1.1.7. hat es damit nun nachweislich in Lünen gegeben. Die südafrikanische Mutation hingegen ist in der Stadt noch nicht nachgewiesen worden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt