Corona-Update: Nur wenige Neuinfizierte in Lünen und Selm – aber zwei Todesfälle

Redakteur
Der Kreis Unna hat am Freitag (19. August) 220 neue Corona-Infektionen gemeldet.
Der Kreis Unna hat am Freitag (19. August) 220 neue Corona-Infektionen gemeldet. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Am zweiten Tag in Folge teilte die Gesundheitsbehörde des Kreises Unna mit, dass Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben sind. Am Freitag (19. August) meldete der Kreis, den Tod einer 67-jährigen Frau aus Fröndenberg, die bereits am 22. Juni gestorben ist. Ihr Impfstatus ist unbekannt. Zudem ist eine 71-jährige Frau aus Unna am 13. August gestorben. Ihr Impfstatus ist ebenfalls unbekannt.

Insgesamt teilte der Kreis 220 neue positiven PCR-Testergebnisse mit. In Lünen ereigneten sich 44 neue Ansteckungen, in Selm 17. Seit Ausbruch der Pandemie im Jahr 2020 wurden im Landkreis jetzt bereits 130.202 bestätigte Corona-Infektionen dokumentiert. 8663 davon betrafen Menschen aus Selm, in 27.859 Fällen waren Lünerinnen und Lüner betroffen.

Wie viele der Gesamtfälle im Kreis Unna oder in den Kommunen bereits als genesen gelten und wie viele gerade aktiv sind, teilt das Gesundheitsamt seit einigen Monaten nicht mehr mit.

Die Inzidenz für den Kreis Unna gibt das Robert Koch-Institut mit 406,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an. Somit ist sie im Vergleich zum Vortag um 6,9 leicht gesunken. Zum Vergleich: Die höchste Inzidenz in NRW hat der Kreis Minden-Lübbecke mit einem Wert von 691,7. Die bundesweite Inzidenz liegt bei 312,5.