Corona-Wochenrückblick: Lünen mit 580 und Selm mit 196 neuen Fällen

Redakteurin
Der Kreis Unna vermeldet 557 neue Fälle mit dem Coronavirus für Freitag, 21. Oktober.
Der Kreis Unna vermeldet 557 neue Fälle mit dem Coronavirus für Freitag, 21. Oktober. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Der Gesundheitsbehörde des Kreis Unna sind am Freitag (21. Oktober) 557 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Davon kommen 106 Neuinfizierte aus der Stadt Lünen und 41 Personen aus Selm. Im Städte-Vergleich liegt die Lippestadt bei der Zahl an Neuinfizierten vor Unna (93) und Bergkamen (69). Innerhalb der vergangenen sieben Tage sind für Lünen 580 Infizierte und für Selm 196 neue Fälle hinzugekommen.

Bei den aktuellen Neuinfektionen handelt es sich nur um Personen, die einen positiven PCR-Test erhalten haben. Die Stadt Lünen kommt seit Beginn der Pandemie auf 30.696 Infizierte mit dem Coronavirus. In Selm haben sich bisher 9656 Menschen angesteckt. Der gesamte Kreis Unna kommt auf bisher 144.292 Fälle. Todesfälle meldet der Kreis Unna für den 21. Oktober nicht. In Lünen sind bereits 184 Menschen an oder mit Corona gestorben. In Selm sind es 45 Personen.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt für den Kreis Unna aktuell bei 776,5. Damit ist der Wert im Vergleich zum Donnerstag vor einer Woche (659,4.) enorm gestiegen. Der Wert für NRW wird mit 651,6 und für ganz Deutschland mit 644,5 angegeben. Im Vergleich zur Vorwoche haben sich die Zahlen deutlich erhöht.