Corona-Zahlen in Lünen steigen: Elf neue Fälle und neue Inzidenzstufe

Coronavirus

Der Kreis Unna meldete am Dienstag (3.8.) elf neue Corona-Infektionen in Lünen. Die kreisweite Inzidenz lag zudem so lange über zehn, dass ab Donnerstag (5.8.) eine neue Stufe gilt.

Lünen

, 03.08.2021, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Dienstag kamen elf neue Corona-Fälle zur Lüner Statistik hinzu.

Am Dienstag kamen elf neue Corona-Fälle zur Lüner Statistik hinzu. © dpa-tmn

Mit den elf neuen Corona-Fällen vom Dienstag (3.8.) haben sich insgesamt 5226 Menschen aus Lünen seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus angesteckt. Vier weiteren Menschen galten als genesen. Damit haben bislang 5061 Personen eine Corona-Infektion überstanden.

Jetzt lesen

Da die Zahl der Neuinfektionen die Zahl der neuen Genesenen überstiegen hat, stieg ebenfalls der Wert der aktiven Infektionen. Aktuell zählte der Kreis Unna 40 aktive Fälle in Lünen - sieben mehr als am Vortag.

Keine neuen Todesfälle

Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind nicht zur Statistik hinzugekommen. Seit Ausbruch der Pandemie starben 125 Lünerinnen und Lüner an oder mit dem Virus.

Unverändert blieb zudem die Zahl der Infektionen mit der Alpha- und Beta-Variante. Während dem Kreis keine Fälle der Beta-Mutation in Lünen bekannt waren, infizierten sich mindestens 614 Personen mit der Alpha-Variante. Am Dienstag neu hinzugekommen sind fünf Delta-Fälle. Die Zahl der registrierten Infektionen mit der ansteckenderen Delta-Variante erhöhte sich indes um fünf auf insgesamt 31 Fälle.

Jetzt lesen

Für den Kreis Unna gab das Robert-Koch-Institut (RKI) eine Inzidenz von 19,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen bekannt. Damit lag der Kreis am achten Tag in Folge über der Marke von zehn. Das führt dazu, dass ab Donnerstag (5.8.) Einschränkungen der Inzidenzstufe eins gelten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt