Coronavirus im St.-Marien-Hospital: Narkosemittel werden in der Krise knapp

rnVideo-Interview

In den Kliniken wird der Normalbetrieb trotz anhaltender Corona-Krise schon jetzt vorbereitet. Das ist allerdings gar nicht so einfach - auch, weil Medikamente knapp sind. Ein Video-Interview.

Lünen

, 23.04.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dr. Berthold Lenfers ist Leiter des Covid-Koordinationsstabes am Katholischen Klinikum Lünen Werne, dazu gehören das St.-Marien-Hospital in Lünen und das Christophorus Krankenhaus in Werne.

Einmal pro Woche spricht Dr. Lenfers im Video-Interview über die aktuelle Corona-Situation. In dieser Woche geht es um:

  • Die Einführung der Mundschutzpflicht
  • Die Befürchtungen um eine zweite Infektions-Welle
  • Möglichkeiten zur Rückkehr in die Normalität
  • Knappheit bei Narkose-Medikamenten
  • Die aktuelle Situation in den Kliniken

Video
Dr. Berthold Lenfers zur Corona-Lage im Katholischen Klinikum Lünen Werne

Die bisherigen Gespräche mit Dr. Lenfers:

Jetzt lesen
Jetzt lesen
Jetzt lesen
Jetzt lesen


Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt