Anya Taylor-Joy (l., mit Thomas Brodie-Sangster) hat als Hauptdarstellerin der Netflix-Serie „Das Damengambit“ einen Schach-Boom ausgelöst. Die Schachfreunde Lünen können davon aber kaum profitieren. © picture alliance/dpa/Netflix
Netflix-Serie

Damengambit: Ein Boom zur falschen Zeit für die Schachfreunde Lünen

Seit Oktober sorgt die Netflix-Produktion „Das Damengambit“ um eine drogenabhängige Schachspielerin für Furore. Für die Schachfreunde Lünen kommt die Serie zu einem unglücklichen Zeitpunkt.

Sichtlich verkatert wacht Elizabeth Harmon in einem Hotelzimmer auf und sorgt erst einmal für eine Abkühlung. Nach dem Anziehen schluckt sie zwei Pillen, die sie – wie man später erfährt – ihr ganzes Leben begleiten. Anschließend fährt sie im Aufzug nach unten, um im Saal des Hotels den (fiktiven) russischen Schachweltmeister Vasily Borgov herauszufordern.

Millionen Zuschauer, Millionen Anfragen

Pandemie stoppt Schach in Lünen

Mit Strategie zum Erfolg

Über den Autor
Redaktion Lünen
Journalist, Vater, Ehemann. Möglicherweise sogar in dieser Reihenfolge. Eigentlich Chefreporter für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen. Trotzdem behält er auch gerne das Geschehen hinter den jeweiligen Ortsausgangsschildern im Blick - falls der Wahnsinn doch mal um sich greifen sollte.
Zur Autorenseite
Daniel Claeßen

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.