Das erwartet Sie auf der "Lünsche Mess"

Karte mit Übersicht

Das große Stadtfest „Lünsche Mess“ kann beginnen: An vier Tagen, von Donnerstag bis Sonntag hebt sich in der Lüner Innenstadt der Vorhang zum großen Stadtspektakel „Lünsche Mess“. Theater- sowie Pfarrer-Bremer-Parkplatz und die Fußgängerzone verwandeln sich in eine Mischung aus Volksfest und Kirmes. Eine Übersicht.

LÜNEN

, 07.09.2016, 18:14 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auftakt bei der Lünschen Mess 2014: Die ersten Kirmesbesucher zog es schon am frühen Donnerstagabend in die Fußgängerzone und auf den Theaterparkplatz. Bis Sonntag dauert die Lünsche Mess, die sich von der Engelstraße durch die Innenstadt bis zum Theater zieht.

Auftakt bei der Lünschen Mess 2014: Die ersten Kirmesbesucher zog es schon am frühen Donnerstagabend in die Fußgängerzone und auf den Theaterparkplatz. Bis Sonntag dauert die Lünsche Mess, die sich von der Engelstraße durch die Innenstadt bis zum Theater zieht.

Der Umbau der Lüner Veranstaltungsszene ist in vollem Gange. Nachdem das Brunnenfestival zu einem zweitägigen reinen Musikfest umgestaltet wurde, geht es jetzt mit der Lünschen Mess weiter. Auf ein großflächiges Bühnenprogramm wird dabei in diesem Jahr komplett verzichtet.

"Wies'n Gaudi im Festzelt" und Kirmesvergnügen

Während in der Fußgängerzone Stadtfestflair verbreitet wird, herrscht auf dem Theaterparkplatz heiteres Kirmesvergnügen mit Autoscooter, Musikexpress und Breakdance.

Rund um das Thema Stadtfest und Kirmes wird auf dem Pfarrer-Bremer-Parkplatz ein 1200 Quadratmeter großes Zelt aufgebaut, um auch witterungsunabhängig zu sein. Dort gibt es jeden Abend eine Riesenparty unter dem Motto „Wies’n Gaudi im Festzelt“.

Karte mit Programmübersicht der Lünsche Mess

Auf unserer Karte erfahren Sie, was an den Veranstaltungs-Orten auf der Lünsche Mess 2016 los ist.

Stimmungs- und Showprogramm im Festzelt

An allen Abenden werden die Festzelterprobten „Bamberger Zwiebeltreter“ für Stimmung sorgen. Ihr breitgefächertes Stimmungs- und Showprogramm bietet für jeden etwas. Ob Welthits im Orchestersound, aus den aktuellen Hitparaden oder aus der deutschen Schlagerwelle, das Programm reicht von zünftigen Oberkrainern und moderner Volksmusik über Countrysongs bis zu Stimmungs- und Showeinlagen zum Mitmachen.

Dazu wird jeden Abend um 21.30 Uhr das schönste Dirndl prämiert. Zu gewinnen ist jeweils ein Verzehrgutschein über 40 Euro.

Obligatorischer Fassanstich als Startpunkt

Nachdem die Lüner Klüngelgarde mit dem Bierfass am Donnerstag, 8. September, ab 17 Uhr über die Lünsche Messe gewandert ist, gibt es im Festzelt um 18 Uhr den obligatorischen Fassanstich durch Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und die Delegationen der Partnerstädte. Zugleich feiert die Stadt an diesem Abend auch das 50-jährige Bestehen mit der Partnerstadt Salford.

Neben den „Zwiebeltretern“ sind am Donnerstag auch die Band „Decent Rocks“ aus Demmin, die Hanzezangers aus Deventer und Schlagersternchen Jenny Frankhauser, die Schwester von Daniela Katzenberger, im Zelt zu Gast.

Weitere Gäste sind am Freitag Frank Neuenfels und am Samstag der Newcomer „Jöli“. Vor dem Zelt gibt es einen großen Open-Air Biergarten. Der Eintritt ins Zelt ist an allen Tagen kostenfrei.

Treffpunkt bei den Schützen

Auch die Lüner Schützen von 1332 sind wieder bei der Mess. Sie bieten einen Grillstand sowie einen Bierwagen. Am Samstag und Sonntag werden selbst gebackener Kuchen, Torten und Kaffee angeboten. Am Freitagabend ab 19 Uhr findet das Biwak des Bataillons statt. Samstag ab 18 Uhr folgt der Empfang der Gastvereine des Schützenkreises.

Entenrennen für einen wohltätigen Zweck

Weiterhin mit dabei sind die ehrenamtlich tätigen Partner der Interessengemeinschaft Silberstraße, Mauerstraße, Roggenmarkt in der Silberstraße, die dort ein eigenes Programm präsentiert.

Die Round Tabler aus Dortmund veranstalten am Sonntag um 15 Uhr an der Lippebrücke wieder ein Entenrennen und verkaufen dazu während der Mess Teilnahmescheine. Die Erlöse kommen einem wohltätigen Zweck zu Gute.

Partnerstädte mit eigenem Pavillon

An allen Orten werden auch sporadisch die „Deventer Hanzezangers“ und die „103 db-Band“ aus Zwolle auftreten. In einem Partnerschaftspavillon in der Fußgängerzone präsentieren die Delegationen aus Demmin und Zwolle ihre Städte.

Lesen Sie jetzt