Das Multi-Kulti-Hausfest kehrt zurück, Süder Schützen gründen neue Abteilung

rnLünen am Wochenende

Neben einigen Konfirmations- und Kommunionsfeiern bietet das Wochenende in Lünen Sport und Spaß: Die Schützen von Lünen-Süd betreten ebenso Neuland wie das Stadtmuseum in Schwansbell.

Lünen

, 02.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Gemächlich geht es am ersten Wochenende nach den Osterferien und einer Woche mit einem Feiertag zu. Feierlich wird es in den Kirchengemeinden: Am Samstag im Norden und am Sonntag in St. Georg finden Konfirmationen statt, zur Erstkommunion gehen die Kinder des Pastoralen Raums in Herz Jesu am Samstag, in St. Marien und in Herz Mariä jeweils am Sonntag.

Außerdem steht Folgendes an:

Bereits am Freitag (3. Mai) setzt sich die Lüner Konzertreihe im Hansesaal fort. Ab 20 Uhr spielen Stefan Temmingh und das Capricornus Barock-Consort Basel Konzerte von J.S. Bach und A. Vivaldi. Karten gibt es für 28 Euro an der Abendkasse.

Nach dem Brand der Bühne stand das Multi-Kulti-Hausfest in Lünen-Süd auf der Kippe. Dank der Verlängerung der Nutzungsvereinbarung mit der Stadt kann die Veranstaltung aber nun wie gewohnt am Samstag (4. Mai) ab 14 Uhr auf dem Gelände des Bergmannmuseums, Bahnstraße 31, stattfinden. Eintritt frei.

Erster Pfeil und erste Ausstellung

Und nochmal Lünen-Süd: Der dortige Schützenverein lädt für Samstag (4. Mai) zum Tag der offenen Tür ein. Anlass ist die Eröffnung der Bogensport-Abteilung. Den ersten offiziellen Pfeil soll Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns abschießen. Los geht es um 14 Uhr am Schützenhaus, Sedanstraße.

Die Veränderungen im Stadtmuseum am Schwansbeller Weg werden am Sonntag (5. Mai) sichtbar: Die Dauerausstellung ist einer neu gestalteten Fläche gewichen, die künftig wechselnde Sonderausstellungen beheimaten soll. Die erste dieser Ausstellungen heißt „Lernen in Lünen. Kita/Schule/Ausbildung 1847 – 2019“ und eröffnet um 11 Uhr.

Lesen Sie jetzt