Das Wochenende in Lünen: Wieder Schwimmspaß im Freibad Brambauer und Drahteselmarkt

rnWochenend-Vorschau

Am Wochenende ist viel los: Drahteselmarkt in der City, historischer Schnadegang in Niederaden und Mitmachaktionen im Museum. Das Freibad Brambauer eröffnet die neue Saison.

Lünen

, 16.05.2019, 13:53 Uhr / Lesedauer: 2 min

Schon am Freitag (17. Mai) wird es interessant: „Reite den Stier, Prinzessin“, heißt eine Kunst-Performance zum Thema Europa. Die Schauspieler Susanne Hocke und Jürgen Larys ziehen um 12 Uhr von der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Holtgrevenstraße, mit Schülern und viel Remmidemmi zum Europaplatz. Dort zeigen sie eine 40-Minuten-Performance mit viel Musik. Es geht um den Gründungsmythos Europas, aber auch um einen Rückblick von der Antike bis heute.

Das Wochenende in Lünen: Wieder Schwimmspaß im Freibad Brambauer und Drahteselmarkt

"Reite den Stier, Prinzessin", heißt eine Kunstaktion von Susanne Hocke und Jürgen Larys am Freitag, 17. Mai, auf dem Europaplatz. © Goldstein

Ebenfalls am Freitag (17. Mai) gibt es für Kinder und Jugendliche Programm. Unter dem Motto „Piraten-Party“ ist Kinder-Disco von 16.30-18 Uhr im Bürgerhaus Brambauer, Yorckstraße. Eintritt: 2,50 Euro.

„Crazy 11/14 -Pirates of Lükaz“ heißt es für Jugendliche (11 bis 14 Jahre) von 19- 21.30 Uhr im Bürgerhaus Brambauer. Der Eintritt kostet 3,50 Euro.

Lieder mit Bezug zur Natur werden am Freitag (17. Mai) im Treffpunkt Neuland gesungen. Beginn ist um 19 Uhr in der Gartenstraße 2 (Persiluhr-Passage). Auch ein „Wunschkonzert“ ist Teil des Abends. Wolfgang Schürings sorgt für die Musik.

Frühling bedeutet Eröffnung der Radfahrsaison. Wer sich für Zweiräder, Pedelacs oder E-Bikes interessiert, der kann sich beim Drahteselmarkt am Samstag (18. Mai) von 10-14 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz informieren.

Das Wochenende in Lünen: Wieder Schwimmspaß im Freibad Brambauer und Drahteselmarkt

Beim Drahteselmarkt gibt es auch besondere Zweiräder zu sehen. © Wulfert

Auch wenn der Mai noch recht kühl daherkommt, öffnet das Freibad Brambauer am Samstag (18. Mai) seine Pforten. Dann soll es wärmer und auch die Wassertemperatur einladend sein, sagen die Verantwortlichen. Das Bad ist dann montags bis freitags von 6.30 bis 10 Uhr und von 15 bis 19.30 Uhr geöffnet. Am Wochenende können Badegäste es durchgehend von 6.30 bis 19.30 Uhr benutzen.

„Dein Europa, deine Stimme“ heißt eine Multimedia-Performance für Jugendliche am Samstag (18. Mai) von 17.30 - 20 Uhr in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Holtgrevenstraße 2-6. Mit Songs, Videoclips, Poetry Slams und Schauspielszenen zeigen junge Leute, wie sie Europa sehen. Der Eintritt ist frei.

Der 10. Schnadegang steht am Sonntag (19. Mai) an: Die Niederadener Vereine, der Stadtverband für Heimatpflege sowie jede Menge interessierte Leute werden gemeinsam die Grenzen zu Bergkamen besichtigen. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Hof der Baumschule Giesebrecht. Etwa um 12 Uhr wird der Schnadestein an der Sesebrücke gesetzt, am Feuerwehrgerätehaus Niederaden klingt die Veranstaltung aus.

Das Wochenende in Lünen: Wieder Schwimmspaß im Freibad Brambauer und Drahteselmarkt

Horst Störmer, Vorsitzender des Stadtverbands für Heimatpflege, ist auch diesmal wieder beim Schnadegang dabei. © Stadtverband für Heimatpflege

Mitmachaktionen für Groß und Klein bietet das Museum der Stadt Lünen, Schwansbeller Weg, zum Internationalen Museumstag am Sonntag (19. Mai) an. Beginn ist um 11 Uhr mit einer kostenlosen öffentlichen Führung durch die neue Sonderausstellung „Lernen in Lünen“. Zwischen 11 und 16 Uhr gibt es Bastelaktionen für Kinder im Grundschulalter sowie den „Kinder-Weg“, eine kindgerechte Erkundungstour durch die neue Sonderausstellung. Abseits der Sonderaktionen wird das Museum bis 18 Uhr für alle Besucherinnen und Besucher geöffnet sein. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen zu den Bastelaktionen und der Erkundungstour sind nicht erforderlich.

Das Wochenende in Lünen: Wieder Schwimmspaß im Freibad Brambauer und Drahteselmarkt

Museumsleiterin Dr. Katja Stromberg lädt am Sonntag (19. Mai) zu Mitmachaktionen ins Museum ein. © Quiring-Lategahn

Das Schützenfest des Schützenvereins Nordlünen-Alstedde kündigt sich an. Inoffizieller Startschuss ist am Sonntag (19. Mai) um 11 Uhr mit der Taufe des Schützenvogels. Die Schützen treffen sich auf dem Grundstück der Familie Gubisch, Ramkamp, in Alstedde.

Der Orgelsommer in St. Marien beginnt. Das Eröffnungskonzert ist am Sonntag (19. Mai), um 17 Uhr in der Kirche. Zu hören ist die „Symphonische Dichtung“, gespielt von dem österreichischen Organisten Johannes Zeinler.

Lesen Sie jetzt