Defekte Induktionsschleife sorgt für Staus auf der Bebelstraße - Reparatur wird dauern

Verkehr in Lünen

Eine defekte Induktionsschleife sorgt derzeit im Berufsverkehr für Staus auf der Bebelstraße. Es ist nicht der erste Fall dieser Art - und die Reparatur wird wohl auch noch etwas dauern.

Lünen

, 20.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine kaputte Induktionsschleife sorgt auf der Bebelstraße in Fahrtrichtung Kupferstraße derzeit für Staus im Berufsverkehr.

Eine kaputte Induktionsschleife sorgt auf der Bebelstraße in Fahrtrichtung Kupferstraße derzeit für Staus im Berufsverkehr. © GFL

Mehrere Bürger hatten die Verwaltung darauf hingewiesen, dass es gerade zu Stoßzeiten an der Kreuzung Bebelstraße/Kurt-Schumacher-Straße zu längeren Staus kommt. Betroffen sei die Spur von Süden aus der Bebelstraße in Richtung Kupferstraße.

Auch die GFL hatte sich mit diesem Thema an die Verwaltung gewandt und „um eine zügige Reparatur“ gebeten. Im Ausschuss für Stadtentwicklung habe es laut Stadtsprecher Benedikt Spangardt auch die entsprechende Antwort gegeben: „Die Induktionsschleife ist kaputt. Und es gibt nur wenige Spezialfirmen, die so etwas reparieren können.“

Und natürlich seien die Auftragsbücher dieser Firmen voll. Folglich könne er keinen seriöse Zeitrahmen nennen, bis der Fehler behoben wird. „Der Verkehr bricht aber auch nicht zusammen. Die Grundschaltung der Ampel funktioniert schließlich noch.“

Es ist nicht die erste defekte Induktionsschleife in Lünens Straßen: In den vergangenen Monaten gab es unter anderem gleiche Fälle an den Kreuzungen Bebelstraße/Jägerstraße und Kurt-Schumacher-Straße/Münsterstraße. Eine mögliche Alternative, die zum Beispiel an der Moltkestraße genutzt wird, ist die Regelung der Ampelschaltung per Videoscan. „Aber dieses System ist deutlich teurer“, sagt Spangardt.

Wie viel teurer genau, konnte er auf Anfrage nicht sagen. „Aber man muss sich schon genau überlegen, ob man das will oder nicht.“ Im Fall der Bebelstraße hat man sich in jedem Fall für eine Reparatur entschieden.

Lesen Sie jetzt