Defektes Parkleitsystem verwirrt Lüner Autofahrer

Verkehrsrechner muss ersetzt werden

Statt der Anzahl der freien Parkplätze, zeigen die Schilder des Parkleitsystems in Lünen nur noch irgendwelche Zahlen an. Die Stadt ist sich des Problems bewusst und verspricht, dass nächste Woche die Schilder abgeschaltet werden sollen. Wir haben die Stadt nach der Ursache des Problems gefragt.

LÜNEN

, 14.07.2017, 18:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf die Hilfe des Parkleitystems – so wie hier an der Kurt-Schumacher-Straße –
 können sich die Autofahrer bei ihrer Suche derzeit nicht verlassen.

Auf die Hilfe des Parkleitystems – so wie hier an der Kurt-Schumacher-Straße – können sich die Autofahrer bei ihrer Suche derzeit nicht verlassen.

Ein Leser hat unsere Redaktion darauf hingewiesen, dass das städtische Parkleitsystem seit einiger Zeit nicht mehr funktioniere. Auf Nachfrage bestätigte die Stadt den Ausfall des Parksystems, der noch weiter andauern soll. Nach Angaben der Stadt bestehen die Probleme seit etwa zwei Wochen.

„Grund dafür ist der Verkehrsrechner, der die Schilder steuert. Dieser ist defekt und wegen seines Alters leider nicht mehr zu reparieren“, teilte die Stadt mit.

Verkehrsrechner 15 Jahren im Einsatz

Nachdem eine hausinterne Untersuchung kein Ergebnis brachte, stellte ein von der Stadt beauftragter Fachbetrieb vor wenigen Tagen fest, dass der Verkehrsrechner irreparabel beschädigt ist. Das Gerät befand sich seit 15 Jahren 24 Stunden täglich im Dauereinsatz. Betroffen von der Störung sind insgesamt 19 Parkleitsystem-Schilder im Stadtgebiet.

Angebote für neuen Rechner

„Derzeit holen wir Angebote für die Anschaffung eines neuen Rechners ein“, hieß es weiter. Die Schilder, die momentan noch Zahlen anzeigen, würden in der nächsten Woche vom zuständigen Fachbetrieb manuell abgeschaltet, um Autofahrer nicht weiterhin zu verwirren.

Die Stadt Lünen hofft, das Leitsystem möglichst schnell wieder in Betrieb nehmen zu können. Ein genauer Zeitpunkt könne allerdings nicht genannt werden, da der Rechner erst angeschafft und installiert werden müsse. Zu den Kosten, die auf die Stadt zukommen, konnte diese noch keine Angaben machen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt