Diese Mütze könnte zum Raubmörder führen

Polizei sucht Hinweise

Staatsanwaltschaft und Polizei fahnden weiter nach dem Raubmörder aus Hannover, der Mitte Dezember in Lünen einen Supermarkt überfallen haben soll. Die Ermittler konnten dem Gesuchten jetzt einen weiteren Raub bei Wolfsburg zuordnen. Den entscheidenden Tipp erhoffen sie sich durch seine Mütze.

LÜNEN/HANNOVER

15.01.2015, 15:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei vermutet, dass der Täter bei einem Überfall in Hannover und möglicherweise auch bei seinem Überfall in Lünen eine solche Kappe trug.

Die Polizei vermutet, dass der Täter bei einem Überfall in Hannover und möglicherweise auch bei seinem Überfall in Lünen eine solche Kappe trug.

Bislang seien 275 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, berichtet die Polizei in Hannover. Der entscheidende Tipp sei aber bislang nicht darunter gewesen. Durch einen Abgleich verschiedener Spuren am Tatort konnte dem Täter ein weiterer Überfall auf einen Supemarkt im niedersächsischen Gifhorn zugeordnet werden. Dort schlug er am 6. November 2014 zu.

Jetzt lesen

Die abgebildete Schirmmütze mit der aufgedruckten Zahl 95 trug der Mann im Februar 2014 bei einer Tat in Hannover - und wohl auch bei seinem letzten Überfall in Lünen am 19. Dezember. Melden möge sich jeder, der Angaben zur Herkunft der Mütze machen kann. Unter anderem interessiert die Ermittler, wo solche Kappen verkauft werden.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hannover unter Telefon (0511) 1 09 55 55 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt