Diese Termine stehen in dieser Woche in Lünen an

Theater, Konzerte und Karneval

Wir werfen einen Blick in den Kulturkalender, in die Veranstaltungshinweise von Vereinen und Verbänden und in den Redaktionskalender und sammeln, was in dieser Woche in Lünen wichtig wird: Abgerechnet wird mit "Storno" - die Show ist zum dritten mal zu Gast in Lünen. Zudem gibt es Konzerte und Karneval.

LÜNEN

, 20.02.2017 / Lesedauer: 3 min
Diese Termine stehen in dieser Woche in Lünen an

Ausgelassene Stimmung herrschte beim Altweiberkarneval am Donnerstagabend im Schützenhaus Lünen-Süd.

DIENSTAG

„Mister Deutschrock“ live erleben: Um 20 Uhr steht Heinz Rudolf Kunze auf der Bühne im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39: Solo und mit allen seinen Hits. „Einstimmig“ heißt das Programm; Karten für 42,05 Euro an der Abendkasse, ermäßgt für Schüler und Studierende für 21,03 Euro. „Kuh-Geschichten“ gibt es im Bilderbuchkino in der Stadtbücherei, Stadttorstraße 5, für Kinder ab vier Jahren; Eintritt frei; Anmeldungen unter Tel. (02306) 104-26 18.

Jetzt lesen

MITTWOCH

Diese Abrechnung verspricht beste Unterhaltung: Zum dritten Mal ist „Storno“ in Lünen zu Gast. Beginn ist um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39. Der „Storno“-Jahresrückblick ist Kult. Die schlechte Nachricht: Wer keine Karte hat, der bekommt auch keine mehr – ausverkauft! Sehr viel weniger lustig wird es bei so mancher „Abrechnung“ ab 17 Uhr im Rathaus zugehen. Hier tagt im Sitzungssaal 1 der Haupt- und Finanzausschuss. Die Sitzung ist öffentlich, Besucher erfahren in der umfangreichen Tagesordnung, wie die Stimmung in Sachen „Gute Schule 2020“, Weihnachtsmarkt und Rückbau der Fußgängerbrücke Kurt-Schumacher-Straße ist.

Jetzt lesen

DONNERSTAG

Lünen ist wahrlich keine Karnevals-Hochburg: Doch Weiberfastnacht wird auch hier gefeiert. Unter anderem: Ab 14.30 Uhr im Michaelsheim in Lünen und ab 17.11 Uhr mit den Josinis im Pfarrheim St. Joseph, In der Geist. Ab 18 Uhr geht es bei der 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 hoch her. Gefeiert wird im „Haus Heil“, Rotherbachstraße.

Alternativprogramm: Das Gymnasium Altlünen wird in diesem Jahr 50 und startet mit einem Konzert ins Jubiläumsjahr. Beginn ist um 19 Uhr in der Aula der Schule, Rudolph-Nagell-Straße. Mit einem Programm überwiegend klassischer Musik präsentieren sich vier Musiker als Solisten und in kleinen Ensembles: Marvin Moch an der Querflöte, Kristin Patschinsky am Violoncello, Julius Schepansky am Akkordeon und Klavier und Melike Turgay an der Violine gestalten das Programm. Der Eintritt ist frei.

Jetzt lesen

FREITAG

Musik mit Marimba, Trommeln, Mülltonnen, Gummistiefeln und Plastikeimern: Die Show „Power!Percussion“ zeigt ab 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39, wie unkonventionell und pointenreich Schlagzeug-Musik aufgeführt werden kann. Karten an der Abendkasse ab 19 Euro, ermäßigt für Schüler und Studierende ab 9,50 Euro.

SAMSTAG

Jetzt wird es auch in Lünen närrisch: Der Karnevalsumzug in Lünen-Süd startet um 14.11 Uhr am Schützenplatz in Lünen-Süd, Sedanstraße. Wagen und Fußgruppen ziehen durch den Stadtteil und freuen sich auf viele maskierte Zuschauer am Wegesrand. Am Abend findet der Karneval im Saal statt: St. Gottfried lädt ein. Unter dem Motto „Wir müssen nicht: Wir wollen“ geht es ab 20.11 Uhr im Pfarrheim, Auf dem Sande, rund. Wenige Restkarten an der Abendkasse für 6 Euro.

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt