Diese Themen haben Lünen 2015 bewegt

Meistbesucht in diesem Jahr

Welche Themen haben die Lüner 2015 am meisten interessiert? Wir haben nachgeschaut, welche unserer Artikel und Bilder jeden Monat am häufigsten besucht worden sind. Mit dabei: eine wilde Verfolgungsjagd, der neue Bürgermeister und ein vermisster Waltroper.

LÜNEN

, 29.12.2015, 13:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ehe wir uns dem monatlichen Jahresrückblick widmen, zeigen wir hier den meistbesuchten Artikel und die am häufigsten angesehene Fotostrecke des Jahres für 2015:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kommunion und Konfirmation in Lünen 2015

Mit dem „Weißen Sonntag“ starten traditionell die Kommunionfeiern in den katholischen Kirchengemeinden, in den evangelischen Kirchengemeinden wird in den kommenden Wochen Konfirmation gefeiert. In unserer Fotostrecke zeigen wir die Kinder und Jugendlichen. Sie können diese Fotos bei uns bestellen.
20.04.2015
/
Jesus – Brot des Lebens: Das war das Leitwort des Gottesdienstes zur Erstkommunion in der katholischen Kirche Herz Mariä in Horstmar. Zelebrant wird Pastor Norbert Hagemeister sein. Vorbereitet auf die Erstkommunion wurden die Kinder von Gemeindereferentin Rita Siwek.© Foto: Samuel Ogunnibi
Der Festtag Christi Himmelfahrt war für die katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Lünen-Mitte gleichzeitig Festtag der Erstkommunion. Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Jungen und Mädchen ihren Ehrentag.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebereich Johannes. Die dritte Konfirmation durch Pfarrer Dr. Lohmann fand am Sonntag, 10. März, in der Stadtkirche St. Georg statt.© Foto: Johanna Mack
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebereich Johannes. Am Samstag, 9. Mai, konfirmierte Pfarrer Dr. Lohmann in der Stadtkirche St. Georg um 16 Uhr die zweite Gruppe.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebezirk Johannes: Am Samstag, 9. Mai, um 14 Uhr konfirmierte Pfarrer Dr. Lohmann die erste Gruppe in der Stadtkirche St. Georg.© Foto: Samuel Ogunnibi
Die Feier der Erstkommunion wurde am Sonntag, 10. Mai, in der katholischen St.-Gottfried-Kirche in Wethmar gefeiert. Die Kinder wurden durch Katechetinnen (Müttern) dazu gemeindeübergreifend vorbereitet. Das Thema der Erstkommunion in allen Gemeinden der St.-Marien-Großgemeinde ist immer gleich und heißt: Mit Jesus in einem Boot. Geleitet wurde die Kommunionvorbereitung von Pfarrer Thomas Großeit und Pastoralreferentin Isabell Schneider.© Foto: Samuel Ogunnibi
Großer Tag für Kinder und Familien in der katholischen Gemeinde Heilige Familie Lünen-Süd. Am Sonntag, 10. Mai, wurde Erstkommunion gefeiert. Zelebrant war Pastor Norbert Hagemeister. Vorbereitet auf die Erstkommunion wurden die Kinder von Gemeindereferentin Rita Siwek. Thema des Gottesdienstes: „Jesus – Brot des Lebens“.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation wurde in der Neuapostolischen Kirche in Lünen an der Bebelstraße am Sonntag gefeiert. In einem Festgottesdienst wurden sechs Jugendliche eingesegnet.© Foto: Ogunnibi
In der ev. Stadtkirche St. Georg hat Pfarrerin Claudia Reifenberger (r.) am Sonntag neun junge Menschen aus dem Seelsorgebereich Paul-Gerhardt Alstedde konfirmiert. Das Motto des Gottesdienstes lautete "Flieg, Adler, flieg!" und war angelehnt an die Konfirmationspredigt über Jesaja (40,31): Alle, die auf Gott vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, es wachsen ihnen Flügel wie dem Adler."© Foto: Beuckelmann
Sechs Jungen und Mädchen feierten am Sonntag in der Gemeinde St. Ludger unter dem Motto „Mit Jesus in einem Boot“ ihre Erstkommunion. Vorbereitet auf ihren großen Tag wurden sie von Pastoralreferentin Isabell Schneider (im Bild), Pfarrer Thomas Großeit sowie den Gruppenmüttern.© Foto: Julian Beimdiecke
Gemeinsam mit Gemeindereferentin Jutta Evermann (h.l.) und Pastor Christian Kluczynski (h..r.) feierten am Sonntag 33 Kinder der katholischen Kirchengemeinde St. Barbara- und Herz-Jesu Brambauer ihre Erstkommunion.© Foto: Michael Blandowski
Die Evangelische Kirchengemeinde Horstmar-Preußen feierte am 26. April den zweiten Festgottesdienst zur Konfirmation. Pfarrerin Andrea Ohm hatte die Jugendlichen vorbereitet und segnete sie ein.© Foto: Ogunnibi
Die Evangelische Kirchengemeinde Lünen feierte Konfirmation in der katholischen St.-Norbert-Kirche in Nordlünen. Die Jugendlichen wurden von Pfarrer Rüdiger Holthoff konfirmiert.© Foto: Ogunnibi
Aufgeregte Kinder, stolze Eltern und eine festliche Messe: In der katholischen Gemeinde St. Joseph in Lünen-Mitte wurde am Samstag Erstkommunion gefeiert.© Foto: Ogunnibi
Festgottesdienst zur Erstkommunion: Die katholische Gemeinde Herz Jesu Lünen-Mitte feierte am Sonntag, 26. April, den ersten von zwei Gottesdiensten zur Kommunion.© Foto: Ogunnibi
Festlicher Gottesdienst zur Konfirmation am Sonntag (26.4.) in der Martin-Luther-Kirche in Brambauer. Die Evangelische Kirchengemeinde Brambauer feierte mit den Jugendlichen, die von Pfarrerin Martina Lembke-Schönfeld eingesegnet wurden.© Foto: Ogunnibi
Gemeinsam mit Pfarrerin Friederike Scholz-Druba feierten am Sonntag, 19. April, 25 Jugendliche der Evangelischen Kirchengemeinde Brambauer ihre Konfirmation. Das Leitwort des Festgottesdienstes zur Konfirmation lautete »Du hast gewonnen«.© Foto: Michael Blandowski
Konfirmation der Evangelische Kirchengemeinde Lünen in der Stadtkirche St. Georg am Samstag, 18. April: Der Gottesdienst wurde von Pfarrerin Anja Bunkus und Pfarrer Sebastian Amend gestaltet. Er stand unter dem Leitwort »Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht« aus dem Matthäus-Evangelium.© Foto: Samuel Ogunnibi
»Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht« - unter diesem Motto wurden am Sonntag, 19. April, 16 Jungen und Mädchen der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen in der Stadtkirche St. Georg konfirmiert. Die Leitung hatten Pfarrerin Anja Bunkus und Pfarrer Sebastian Amend.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Feier der Erstkommunion wurde am Sonntag, 19. April, in der St.-Norbert-Kirche in Nordlünen gefeiert. Die Kinder wurden durch Katechetinnen (Mütter) dazu gemeindeübergreifend vorbereitet. Das Thema der Erstkommunion in allen Gemeinden der St.-Marien-Großgemeinde ist immer gleich und heißt: Mit Jesus in einem Boot. Geleitet wird die Kommunionvorbereitung von Pfarrer Thomas Großeit und Pastoralreferentin Isabell Schneider.© Foto: Günther Goldstein
Konfirmation in der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen am Samstag, 18. April, in der Christuskirche in Horstmar. Pfarrer Roza leitete den Gottesdienst.© Foto: Ogunnibi
Der zweite Gottesdienst zur Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in Lünen-Horstmar fand am Sonntag, 19. April, in der Christuskirche statt. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Roza geleitet.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation wurde in der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in Lünen-Süd am Sonntag, 19. April, gefeiert. In einem festlichen Gottesdienst segnete Pfarrerin Andrea Ohm die Jugendlichen ein.© Foto: Samuel Ogunnibi
»Mit Jesus in einem Boot« lautete am Sonntag, 12. April, in der St. Marien-Kirche Lünen die Botschaft eines Gottesdienstes zur Erstkommunion von elf Kindern. Pastoralreferentin Isabell Schneider (l.) und die Kinder bereiteten den Gottesdienst, den Pfarrer Clemens Kreiss (3.v.r.) zelebrierte, inhaltlich vor. Ein Steuerrad symbolisierte, dass das Leben gemeinsam angepackt werden sollte. Ein Kompass wirkte richtungsweisend und ein Rettungsring stand dafür, dass Jesus auch in Notsituationen den Menschen nah ist.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Januar 2015

Extrem fehlerhafte Zahlungsaufforderungen von einer angeblichen Inkasso-Firma aus Hamburg kursierten rund um den Jahreswechsel 2014/15 in Lünen, Dortmund weiteren Teilen Deutschlands. Wie bei allen dubiosen Geldforderungen hat die Polizei gemahnt, auf jeden Fall nicht einfach Geld zu überweisen.

Diese Bilder haben sich unsere Leser im Januar am häufigsten angesehen:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Unfall auf der Alte Ascheberger Straße mit einem Schulbus

Ein Schulbus mit 72 Kindern und ein Auto sind am Freitagmittag auf der Alten Ascheberger Straße zwischen Nordkirchen und Ascheberg zusammengeprallt. Der Autofahrer wurde schwer verletzt - mindestens drei Kinder wurden leicht verletzt. Die Straße war stundenlang gesperrt.
09.01.2015
/
Völlig zerstört wurde der PKW beim Zusammenstoß mit dem Bus.© Foto: Thomas Aschwer
Die Helfer nahmen die Daten der Kinder aus dem Schulbus auf.© Foto: Thomas Aschwer
Notärzte kümmerten sich um die Kinder aus dem Unfallbus.© Foto: Thomas Aschwer
Im Graben landete der Wagen des 19-jährigen Nordkircheners nachdem er gegen den Bus geprallt war.© Foto: Thomas Aschwer
Bei einem Unfall auf der Alte Ascheberger Straße prallten am Freitag gegen 13.30 Uhr ein PKW und ein Schulbus zusammen. Der Fahrer des Kleinwagens wurde eingeklemmt, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.© Foto: Thomas Aschwer
Auch an der Gesamtschule in Nordkirchen standen viele Hilfskräfte mit Rat und Tat zur Seite.© Foto: Thomas Aschwer
Nach der Erstversorgung kümmerten sich viele Hilfskräfte in der Gesamtschule um die Kinder aus dem Bus.© Foto: Thomas Aschwer
Mit Ersatzbussen wurden die Kinder zurück nach Nordkirchen gebracht.© Foto: Thomas Aschwer
Scherben auf dem Fahrersitz des Unfall-Autos.© Foto: Thomas Aschwer
Im angrenzenden Waldstück landete der PKW.© Foto: Thomas Aschwer
Die Scherben der Frontscheibe und der Eingangstür landeten im Bus-Inneren.© Foto: Thomas Aschwer
Die völlig zerstörte Frontscheibe des Busses.© Foto: Thomas Aschwer
Der Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Der Fahrer des PKW wurde mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht.© Foto: Thomas Aschwer
Auf dem Acker landete der Rettungshubschrauber, rechts im Bild die vielen Rettungsfahrzeuge.© Foto: Thomas Aschwer
Der Frontspoiler wurde beim Unfall abgerissen.© Foto: Thomas Aschwer
Völlig zerstört wurde die Frontscheibe des Busses.© Foto: Thomas Aschwer
Schlagworte Nordkirchen

Februar 2015

Immer häufiger beschwerten sich die Mitarbeiter des Lüner Klinikums über Beleidigungen und sogar sexuelle Belästigung zu Stoßzeiten in der Notaufnahme. Nachdem die Polizei immer häufiger zu Hilfe kommen musste, führte die Klinikleitung einen Sicherheitsdienst ein.

Jetzt lesen

Diese Fotos wurden im Februar am häufigsten besucht:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Karnevalsumzug 2015 in Lünen-Süd

Er hat eine über 20-jährige Tradition: der Karnevalsumzug in Lünen-Süd. Pünktlich um 14.11 Uhr startete er am Samstag mit 600 Aktiven und Tausenden Besuchern am Streckenrand. Wir waren mit der Kamera unterwegs.
14.02.2015
/
Karneval in Lünen-Süd ist feucht, fröhlich und vor allem bunt.© Foto: Diethelm Textoris
Papa Schlumpf und Schlumpfine waren auch da.© Foto: Diethelm Textoris
Die schönsten Frauen waren Männer: Conchita Wurst im Doppelpack.© Foto: Diethelm Textoris
Bei Noah ist für alle Platz: die menschlichen Tiere der Arche 2015.© Foto: Diethelm Textoris
Auch sie haben auf der Arche 2015 einen Platz gefunden.© Foto: Diethelm Textoris
"Monis Kloppo Fanclub" aus Derne: Die Hoffnung stirbt zuletzt.© Foto: Diethelm Textoris
Karneval in Lünen-Süd ist feucht, fröhlich und vor allem bunt.© Foto: Diethelm Textoris
Junge Piraten der DRK Kita Schatzkiste auf Kaperfahrt.© Foto: Diethelm Textoris
Hier bietet der eigene Balkon die besten Aussichten auf den Karnevalszug.© Foto: Diethelm Textoris
Viele kostümierte Zuschauer erwateten den Zug am Straßenrand.© Foto: Diethelm Textoris
Die Marketenderin des 1. Landsknecht Fanfarenzuges aus Bochum führte den Karnevalszug an.© Foto: Diethelm Textoris
Ein bisschen Horror kann nicht schaden...© Foto: Diethelm Textoris
"De Zuck kütt": spannungsvolle Erwartung am Straßenrand.© Foto: Diethelm Textoris
Die IG der Luftgekühlten Lünen 2002/07.© Foto: Diethelm Textoris
Viele kostümierte Zuschauer säumten die Straßen.© Foto: Diethelm Textoris
Piraten auf Kaperfahrt...© Foto: Diethelm Textoris
Eindrücke vom Karnevalsumzug in Lünen-Süd.© Foto: Diethelm Textoris
Junge Gesichter auf dem Mottowagen der CDU.© Foto: Diethelm Textoris
Vielleicht fallen ja ein paar Süßigkeiten in den Schirm.© Foto: Diethelm Textoris
Warum soll ein Clown immer nur lächeln?© Foto: Diethelm Textoris
Klein aber fein, die Hauptsache ist doch: "Wir machen mit."© Foto: Diethelm Textoris
"Mich sieht keiner."© Foto: Diethelm Textoris
Mottowagen der SPD: "Möller macht's."© Foto: Diethelm Textoris
Schlagworte Lünen

März 2015

Bei dem tragischen Germanwings-Unglück im März starben alle 150 Insassen des Flugzeugs. Unter ihnen war auch eine Flugbegleiterin aus Lünen.

Diese Bilder interessierten unsere User im März am meisten:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Konfirmation und Kommunion in Lünen 2013

Kirchliche Feiertage: In den evangelischen Kirchengemeinden in Lünen werden in diesen Wochen Konfirmationen gefeiert, die katholische Kirche lädt die Jungen und Mädchen zur feierlichen Erstkommunion ein. Wir stellen Ihnen die Konfirmanden und Kommunionkinder in der Stadt hier vor.
15.04.2013
/
Gemeinsam mit Pastoralreferentin Isabell Schneider feierten am Sonntag 25 Kinder der St. Norbert Gemeinde ihre Erstkommunion, welche unter dem Motto »Entdecke das Geheimnis!« stand.© Foto: Michael Blandowski
Unter dem Motto »Öffne Jesus die Tür zu deinem Herzen« feierten am Sonntag 28 Kinder der Herz-Mariä-Gemeinde Lünen-Horstmar gemeinsam mit Pastor Bernhard Dlugosch (rechts) die heilige Erstkommunion.© Foto: Michael Blandowski
Gemeinsam mit Pastoralreferentin Isabell Schneider (hinten rechts) feierten am Sonntag 25 Kinder der St. Norbert Gemeinde ihre Erstkommunion, welche unter dem Motto „Entdecke das Geheimnis!“ stand.© Foto: Michael Blandowski
Unter dem Motto „Öffne Jesus die Tür zu deinem Herzen“ feierten am Sonntag 28 Kinder der Herz Mariä Gemeinde Lünen–Horstmar gemeinsam mit Pastor Bernhard Dlugosch (rechts) die heilige Erstkommunion.© Foto: Michael Blandowski
30 Kinder aus Herz-Jesu und St. Joseph gingen am Fest Christi Himmelfahrt zur ersten Hl. Kommunion. Pastor Hagemeister als Zelebrant und Gemeindereferentin Roswitha Mohrmann begleiteten die Kinder an ihrem großen Tag: Chantal Bochon, Vivien Cieluch, Dania Diekmann, Dawid Gonera, Yasmin Hohenstein, Sophie Jankowiak, Laura Klaas, Damian Knorr, Ann Kathrin Koch, Oskar Koert, Sinem Kromski, Nicolaj Kulevets, Giorgina Landsberger, Charlin Lohse, Benedict Meier, Olaf Mojsa, Jean Luca Morzyk, Sara Nieuzylla, Lusi Pietryga, Carolin Ritter, Jana Schek, Anna Schmälzger, Mara Schoemann, Michelle Sowa, Lea Stainer, Michelle Thomann, Jeannine Trocha, Johanna von Roos, Marlon Wirkowski, Juliane Willing© Foto: Goldstein
Erstkommunion in der katholischen St.-Marien-Gemeinde: Ihren großen Festtag feieren am Himmelfahrtstag: Steffen Beling, Tom Beling, Viviana Correra, Steven Daniel Hosenberg,René Kolloff, Kimberly Porsch, Leonie-Vivien Scheunemann, Philip Seidenpfennig, Mateusz Siwak, Madeleine Chantal Sygor,Thanh-Thuy Vu, Alina Wagner, Leon Weißbach© Foto: Ogunibi
In einem dritten Konfirmationsgottesdienst hat Pfarrer Ulrich Klink am Sonntag um 11 Uhr in der Stadtkirche St. Georg die folgenden Jugendlichen konfirmiert: Nils Bergmann, Lennart Bohle, Samantha Döhler, Gina Gebauer, Eileen Gick, Giulia Göcke, Vera Grieß, Vanessa Heimrath, Leon Hoppe, Leonie Hüser, Hannah Käthler, Marco Kirchhoff, Carola Mariß, Alexandra Moll, Kristin Patschinsky, Lena Pielke, Emily Ricono, Sophie Romann, Julius Schepansky, Henri Stephan, Nico Uttendorf, Gina Wünsch.© Foto: Ogunibi
In einem festlichen Gottesdienst konfirmierte Pfarrer Ulrich Klink am Samstag um 14.30 Uhr in der Stadtkirche St. Georg folgende Jungen und Mädchen: Jakob-Konstantin Altmeyer, Theresa Frenck, Sören Geiping, Nathalie Heinemann, Selina Horch, Jessica Jäger, Sophia Kranemann, Julia Matthes, Celine Raciok, Erik Renje, Antonia Schulte Witten.© Foto: Ogunibi
Am Samstag hat Pfarrer Ulrich Klink in einem Gottesdienst um 16.30 Uhr in der Stadtkirche St. Georg die folgenden Jugendlichen konfirmiert: Marvin Böhm, Jennifer Borchardt, Lea-Sophie Braun, Caja Cybaier, Elisa-Marie Franke, Leonie Gröning, Jenny Häseler, Lisa Janßen, Jaqueline Joachim, Mieke Melis, Henning Murawski, Laura Prein, Alexandra Prokofev, Ina Rehfeuter, Julian Schlage, Marcel Schumacher, Josephine Schuur, Jana Splittgerber, Robin Tittelbach, Jana-Katharina Zbick.© Foto: Ogunibi
Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der St. Ludger-Pfarrkirche nahmen die folgenden Kinder erstmals an der eiligen Kommunion statt. Die folgenden Kinder gingen zum Tisch des Herrn: Viktoria Virginia Galle, Hannah Gidaszewski, Elias Gröne, Sebastian Loock, Yan Li Stannies, Katharina Weit.© Foto: Ogunibi
Die katholischen Gemeinden in Brambauer feierten am Sonntag das Fest der Erstkommunion mit 26 Jungen und Mädchen. Im Rahmen einer Festmesse in der Herz-Jesu-Kirche nahmen die folgenden Kinder estmals an der Kommunion teil: Laura Alberti, Tom Alter, Michelle Barczewski, Manuel Brisse, Johnas Girsch, Louisa Gröning, Fiona Kuchinke, Tim Lahme, Yannis Leibfacher, Vivien Nitzsche, Annika Pieler, Fabian Schwedler, Fabian Blaszyk, Marie Therese Dib, Melina Falkenberg, Laura Gürster, Julius Kaufhold, Emily Kirchner, Laura Kühl, Adriane Rostek, Sofie Sengerski, Lucas Skrobisch, Kevin Wieloch, Andreas Wink. RN-Foto Gärtner© Foto: Gärtner
Erstmals zum Tisch des Herr gingen diese Jungen und Mädchen in der katholischen Kirchengemeinde St. Gottfried am Sonntag: Marcello Bena, Kevin Berka ,Ida Bielefeld, Laura Bishara, Dario Busch, Kyell Maurice Da Luz Gomes, Noah Enzl, Colin Franz, Justin Fritsch, Maximilian Geitz, Henrik Heimken, Melina Jonas, Justin Kowalski,Alexander Lensing,
Alina-Josephine Mahnert, Celina Anna Mathejka, Angelika Mehrwald, Isabel Mühlhaus, Annica Noll, Jona Mercedes Püllmann, Katharina Sophie Reichelt, Florian Roßmann, MarlinRoßmann, Felix Schneider,
Melina Schröder, Robin Schubert, Luca Simon, Kira Stadermann, Jana Marie Streppel, Noel Tillmann, Karla Westermann, Brian Willeke, Jason Zemke.© Foto: Ogunnibi
18 Kinder empfingen in einer festlichen Messe in der katholischen Kirche Hl. Familie in Lünen-Süd die Erstkommunion: Tobias Bergschneider, Nils Deiting, Anessa Egel, Maximilian Fietzek, Julien Hagen, David Harmansa, Johannes Koller, Alexander Kowalcuk, Sami Najem, Sven Schmiers, Joana Scheurer, Janine Süßner, Nicolas Birkenfeld, Jolin Hülk, Justin Kochne, Luca Paco Kronfeld, Oliver Roppertz, Laura Titschert, Luca Westermann, Eryk Ziermann.© Foto: Kurtz
Die Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer mit Pfarrerin Scholz-Druba und Vikar Herzig: Sven Ackermanns, Marvin Beyer, Anton Blatner, Nora Bockmann, Dominik Brinkmann, Hanna Döllefeld, Nicole Froch, Leon Gödeke, Hannah Heidemeyer, Klara Hermann, Theo Hermann, Jan Jde, Sascha Leingang, Justin Lipps, Lisa Marie Meyer, Philipp Neuhaus, Vivien Pelz, Alexandra Rachilin, Tom Rohde, Sara Teresa Runkel, Lara Schmidt, Laura Schneider, Nick Sehnert, Roman Spangbergert, Carolin Tiemann, Florian Torba, Fabian Wunder, Jolina Zahl, Pascal Zemke und Pia Ziemann.© Foto: Gärtner
Konfirmationen für Jugendliche des Stadtbezirks der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen am Samstag in der Stadtkirche. Der Gottesdienst wurde gehalten von Pfarrerin Anja Bunkus und Vikar Sebastian Amend: Luisa Voetzsch, Melissa Castro Montero, Celine Castro Montero, Lennard Hirsch, Marie Lewenhardt, Aileen Böving, Julia Metzner, Kevin Kreienbrock, Isabell Boch, Lena Hölschen, Sophie Rautenberg, Max Rust, Paul Weiß, Max Hubrach, Lukas Köster, Thomas Klapper, Tim-Hendrik Ausperger, Benedikt Rothkegel, Henrik Beukelmann, Melvin Czerwinski, Jannik Sasse, Leon Haustein, und Frederic Müller.© Foto: Beuckelmann
»Wer bin ich?« - unter diesem Thema stand die Konfirmation der Jugendlichen des Stadtbezirks der Ev. Kirchengemeinde Lünen am Sonntag n der Stadtkirche. Der Gottesdienst wurden gehalten von Pfarrerin Anja Bunkus und Vikar Sebastian Amend: Denis Brack, Lukas Goertz, Christian Kubaszewski, Carl Hanno Sancken, Tristan Noel Bersching, Nick Edler, Vincent Klaus, Friedrich Winckel, Jana Noomi Bunkus, Alina Pepper, Susanna Pepper, Rhea Lühring, Liane Holtkamp, Tobias Gräwe, Daniel-Jonas Seidel, Luca Michael Koch und Vanessa Kristian.© Foto: Beuckelmann
Konfirmation in der Christuskirche in Lünen-Horstmar: Pfarrerin Andrea Ohm segnete die folgenden Jungen und Mädchen im Festgottesdienst ein: Tim Beckschulte, Tim Eschert, Pierre Ewert, Julia Funke Gen. Kaiser, Leon Geißler, Naomi Huchtmann, Fabian Löscher, Veronika Miller, Justin Oertel, Jolina Roth, Nico Scheidler, Vivien Schmidt, Julia Schroeder, Lisa Schroeder, Jan Stucht, Justin Tappe, Justin Tessmer, Sandra Wuttke.© Foto: Ogunnibi
Die Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen. Konfirmiert wurden von Pfarrerin Stückrath: Anne Marie Busch, Jennifer Dösch, Lena Egden, Amelie Enste, Nico Frenzel, Geraldine Grepel, Lea Hoffmann, Jana Kausen, Nina Kausen, Michelle Keil, Sarina Kniep, Niklas Nägler, Justin Pabst, Angelina Quandt, Lena Rosenthal, Carolina Saar, Kira Schie, Ann-Kathrin Schräer, Laura Schütze, Nick Siebers und Lisa Stock.© Foto: Ulrich Stowasser
22 Jugendliche der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer wurden am Sonntag durch Pfarrer Horst Prenzel (im Hintergrund) konfirmiert.© Foto: Michael Blandowski
Diese Jungen und Mädchen wurden von Pfarrer Bernd Quade im Gottesdienst in der St.-Norbert-Kirche zur Konfirmation gesegnet: Jan Luca Boveland, Nico Bujak, Kai Kolberg, Jana Kumpies, Pascal Kumpies, Merit Merten, Eric Polzer, Anna Karina Pötter, Alina Wolf.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation feierte die evangelische Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in Horstmar. Folgende Konfirmanden wurden von Pfarrerin Andrea Ohm gesegnet: Lena Maria Bettinger, Elena Hey, Yannik Hoffmann, Marcel Kalkau, Simon Kimmlinghoff, Lisa Murach, Jan Lukas Nobel, Anna Pechr, Lena Sürig, Marcel Thurner und Lea Tietz© Foto: Samuel Ogunnibi
Die Neuapostolische Gemeinde Lünen hat am Sonntag in der neu erbauten Kirche an der Bebelstraße einen gut besuchten Konfirmations-Gottesdienst gefeiert unter Leitung des Bezirksältesten Stefan Pöschel (l.). Den Segen zu ihrer Konfirmation empfingen (v.l.) Robin Burchardt, Tamara Schlaak und Manuel Szepoks. Einen klangvollen Akzent setzte der Auftritt des Gospelchores der Musikschule Lünen unter der Leitung der Gesangspädagogin Monika Bergmann. © Foto: Volker Beuckelmann
Pfarrerin Andrea Ohm führte 16 Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in das vollbesetzte Gotteshaus. Das waren: Lukas Bretthauer, Youri Gesecus, Alessio Pace, Lukas Rautert, Robin Rautert, Phil Riedel, Tom Keoma Schwarz, Niklas Sosna, Cedrik Stüwe, Sharon Trojan, Vanessa Umlandt, Leon Weigert, Rebecca Wichmann, Luca Wiecek, Marvin Wiggers und Janin Wilhelm.© Foto: Ulrich Stowasser
Konfirmation in der evangelischen Kirchengemeinde Lünen, Pfarrerin Claudia Reifenberger: 16 Jungen und Mädchen wurden in der Stadtkirche St. Georg konfirmiert: Dominik Bay, Julia Cieslik, Fabian Ermlich, Laura Finzel, Nils Hörning, Cara Homann, Nico Homm, Anna-Lena Keppler, Alexander Kielmann, Loreen Klotzsche, Justin Könnecke, Vladislav Melnikov, Lukas Möllmann, Marvin Stich, Lucie Tiemann und Kevin Tutas.© Foto: Goldstein
Konfirmation in der evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen, Pfarrerin Katrin Stückrath in Lünen-Süd. Konfirmiert wurden: Jolina Bayrami Alwandi, Vanessa Braun, Nils Budjahn, Daniel Bußmann, Jennifer Döch, Angelina Gulcz, Felix Hammerhofer, Julia Heuer, Jaqueline Hoffmann, Tim Karnowski, Simon Knecht, Lucas Koch, Lara Krannich, Max Lesske, Melina Lutterkordt, Viviane Roth, Joel-Andre Schäfer, Alina Schimmack, Florian Schönfeld, Michelle Völker, Corinna Wille und Dominik Ziemke.© Foto: Stowasser
Schlagworte Lünen

April 2015

Zum 1. Mai pilgern jedes Jahr Tausende Menschen zum Cappenberger See, um zu feiern. 2015 waren sie nicht unvorbereitet: Ende April wurde unser Artikel mit allem Wissenswerten rund um Sicherheit, Ordnung sowie An- und Abreise zu dem Partyauflauf der meistbesuchte Artikel.

Das sind die beliebtesten Bilder des Aprils:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kommunion und Konfirmation in Lünen 2015

Mit dem „Weißen Sonntag“ starten traditionell die Kommunionfeiern in den katholischen Kirchengemeinden, in den evangelischen Kirchengemeinden wird in den kommenden Wochen Konfirmation gefeiert. In unserer Fotostrecke zeigen wir die Kinder und Jugendlichen. Sie können diese Fotos bei uns bestellen.
20.04.2015
/
Jesus – Brot des Lebens: Das war das Leitwort des Gottesdienstes zur Erstkommunion in der katholischen Kirche Herz Mariä in Horstmar. Zelebrant wird Pastor Norbert Hagemeister sein. Vorbereitet auf die Erstkommunion wurden die Kinder von Gemeindereferentin Rita Siwek.© Foto: Samuel Ogunnibi
Der Festtag Christi Himmelfahrt war für die katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Lünen-Mitte gleichzeitig Festtag der Erstkommunion. Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Jungen und Mädchen ihren Ehrentag.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebereich Johannes. Die dritte Konfirmation durch Pfarrer Dr. Lohmann fand am Sonntag, 10. März, in der Stadtkirche St. Georg statt.© Foto: Johanna Mack
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebereich Johannes. Am Samstag, 9. Mai, konfirmierte Pfarrer Dr. Lohmann in der Stadtkirche St. Georg um 16 Uhr die zweite Gruppe.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebezirk Johannes: Am Samstag, 9. Mai, um 14 Uhr konfirmierte Pfarrer Dr. Lohmann die erste Gruppe in der Stadtkirche St. Georg.© Foto: Samuel Ogunnibi
Die Feier der Erstkommunion wurde am Sonntag, 10. Mai, in der katholischen St.-Gottfried-Kirche in Wethmar gefeiert. Die Kinder wurden durch Katechetinnen (Müttern) dazu gemeindeübergreifend vorbereitet. Das Thema der Erstkommunion in allen Gemeinden der St.-Marien-Großgemeinde ist immer gleich und heißt: Mit Jesus in einem Boot. Geleitet wurde die Kommunionvorbereitung von Pfarrer Thomas Großeit und Pastoralreferentin Isabell Schneider.© Foto: Samuel Ogunnibi
Großer Tag für Kinder und Familien in der katholischen Gemeinde Heilige Familie Lünen-Süd. Am Sonntag, 10. Mai, wurde Erstkommunion gefeiert. Zelebrant war Pastor Norbert Hagemeister. Vorbereitet auf die Erstkommunion wurden die Kinder von Gemeindereferentin Rita Siwek. Thema des Gottesdienstes: „Jesus – Brot des Lebens“.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation wurde in der Neuapostolischen Kirche in Lünen an der Bebelstraße am Sonntag gefeiert. In einem Festgottesdienst wurden sechs Jugendliche eingesegnet.© Foto: Ogunnibi
In der ev. Stadtkirche St. Georg hat Pfarrerin Claudia Reifenberger (r.) am Sonntag neun junge Menschen aus dem Seelsorgebereich Paul-Gerhardt Alstedde konfirmiert. Das Motto des Gottesdienstes lautete "Flieg, Adler, flieg!" und war angelehnt an die Konfirmationspredigt über Jesaja (40,31): Alle, die auf Gott vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, es wachsen ihnen Flügel wie dem Adler."© Foto: Beuckelmann
Sechs Jungen und Mädchen feierten am Sonntag in der Gemeinde St. Ludger unter dem Motto „Mit Jesus in einem Boot“ ihre Erstkommunion. Vorbereitet auf ihren großen Tag wurden sie von Pastoralreferentin Isabell Schneider (im Bild), Pfarrer Thomas Großeit sowie den Gruppenmüttern.© Foto: Julian Beimdiecke
Gemeinsam mit Gemeindereferentin Jutta Evermann (h.l.) und Pastor Christian Kluczynski (h..r.) feierten am Sonntag 33 Kinder der katholischen Kirchengemeinde St. Barbara- und Herz-Jesu Brambauer ihre Erstkommunion.© Foto: Michael Blandowski
Die Evangelische Kirchengemeinde Horstmar-Preußen feierte am 26. April den zweiten Festgottesdienst zur Konfirmation. Pfarrerin Andrea Ohm hatte die Jugendlichen vorbereitet und segnete sie ein.© Foto: Ogunnibi
Die Evangelische Kirchengemeinde Lünen feierte Konfirmation in der katholischen St.-Norbert-Kirche in Nordlünen. Die Jugendlichen wurden von Pfarrer Rüdiger Holthoff konfirmiert.© Foto: Ogunnibi
Aufgeregte Kinder, stolze Eltern und eine festliche Messe: In der katholischen Gemeinde St. Joseph in Lünen-Mitte wurde am Samstag Erstkommunion gefeiert.© Foto: Ogunnibi
Festgottesdienst zur Erstkommunion: Die katholische Gemeinde Herz Jesu Lünen-Mitte feierte am Sonntag, 26. April, den ersten von zwei Gottesdiensten zur Kommunion.© Foto: Ogunnibi
Festlicher Gottesdienst zur Konfirmation am Sonntag (26.4.) in der Martin-Luther-Kirche in Brambauer. Die Evangelische Kirchengemeinde Brambauer feierte mit den Jugendlichen, die von Pfarrerin Martina Lembke-Schönfeld eingesegnet wurden.© Foto: Ogunnibi
Gemeinsam mit Pfarrerin Friederike Scholz-Druba feierten am Sonntag, 19. April, 25 Jugendliche der Evangelischen Kirchengemeinde Brambauer ihre Konfirmation. Das Leitwort des Festgottesdienstes zur Konfirmation lautete »Du hast gewonnen«.© Foto: Michael Blandowski
Konfirmation der Evangelische Kirchengemeinde Lünen in der Stadtkirche St. Georg am Samstag, 18. April: Der Gottesdienst wurde von Pfarrerin Anja Bunkus und Pfarrer Sebastian Amend gestaltet. Er stand unter dem Leitwort »Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht« aus dem Matthäus-Evangelium.© Foto: Samuel Ogunnibi
»Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht« - unter diesem Motto wurden am Sonntag, 19. April, 16 Jungen und Mädchen der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen in der Stadtkirche St. Georg konfirmiert. Die Leitung hatten Pfarrerin Anja Bunkus und Pfarrer Sebastian Amend.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Feier der Erstkommunion wurde am Sonntag, 19. April, in der St.-Norbert-Kirche in Nordlünen gefeiert. Die Kinder wurden durch Katechetinnen (Mütter) dazu gemeindeübergreifend vorbereitet. Das Thema der Erstkommunion in allen Gemeinden der St.-Marien-Großgemeinde ist immer gleich und heißt: Mit Jesus in einem Boot. Geleitet wird die Kommunionvorbereitung von Pfarrer Thomas Großeit und Pastoralreferentin Isabell Schneider.© Foto: Günther Goldstein
Konfirmation in der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen am Samstag, 18. April, in der Christuskirche in Horstmar. Pfarrer Roza leitete den Gottesdienst.© Foto: Ogunnibi
Der zweite Gottesdienst zur Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in Lünen-Horstmar fand am Sonntag, 19. April, in der Christuskirche statt. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Roza geleitet.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation wurde in der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in Lünen-Süd am Sonntag, 19. April, gefeiert. In einem festlichen Gottesdienst segnete Pfarrerin Andrea Ohm die Jugendlichen ein.© Foto: Samuel Ogunnibi
»Mit Jesus in einem Boot« lautete am Sonntag, 12. April, in der St. Marien-Kirche Lünen die Botschaft eines Gottesdienstes zur Erstkommunion von elf Kindern. Pastoralreferentin Isabell Schneider (l.) und die Kinder bereiteten den Gottesdienst, den Pfarrer Clemens Kreiss (3.v.r.) zelebrierte, inhaltlich vor. Ein Steuerrad symbolisierte, dass das Leben gemeinsam angepackt werden sollte. Ein Kompass wirkte richtungsweisend und ein Rettungsring stand dafür, dass Jesus auch in Notsituationen den Menschen nah ist.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Zu den Monaten Mai bis August 2015:

Mai 2015

Nicht nur die Vorbereitung auf das Feiern am Cappenberger See interessierte die Lüner, auch unser Bericht über den 1. Mai an sich wurde im Mai der meistbesuchte Artikel. Wer sich den Tag noch einmal in Erinnerung rufen will, findet hier viele Bilder:

Jetzt lesen

Im Mai klickten die meisten User auf diese Fotos:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Muss der neue Bahnsteig Preußen zurückgebaut werden?

Muss der neue Bahnsteig Preußen in Horstmar zurückgebaut und neu errichtet werden? Ein Vermessungsfehler legt seit Wochen die Modernisierungsarbeiten lahm. Bahnsteigkante und Gleislage passen nicht zusammen. Ob die Arbeiten am Bahnhof in diesem Jahr überhaupt noch beendet werden - geplant war die Fertigstellung im Januar 2015 - ist völlig offen. Im Juni oder Juli erwartet die Bahn Genaueres zu wissen: Kann die Abweichung im Höhenunterschied ausgeglichen werden, oder muss der Bahnsteig neu gebaut werden?
20.05.2015
/
Die Arbeiten am Bahnhof Preußen verzögern sich.© Foto: Julian Mester
Im September 2014 haben die Modernisierungsarbeiten am Bahnhof ein Preußen begonnen.© Foto: Julian Mester
Am Gleis 1 (links) muss noch gearbeitet werden, zurzeit sind das zum größten teil fertige Gleis 2 (Mitte) und das Behelfs-Gleis 3 (rechts) in Betrieb.© Foto: Julian Mester
Seit mehreren Wochen stehen die Arbeiten an Gleis 1 aber still.© Foto: Julian Mester
Der Grund für den Stillstand sind Planungsfehler. Das Gleis 1 liegt anders, als zuvor vermessen. Nun drohen harte Konsequenzen.© Foto: Julian Mester
Eventuell muss der neue Bahnsteig zurückgebaut und an korrekter Stelle neu errichtet werden.© Foto: Julian Mester
Dann würden sich die Arbeiten am Bahnhof in Preußen bis ins Jahr 2016 verzögern.© Foto: Julian Mester
Ein großes Ärgernis für viele Bahnreisenden ist das Treppengerüst, über das Gleis 3 ausschließlich zu erreichen ist.© Foto: Julian Mester
Der Aufstieg ist vor allem für ältere Menschen oder Gehbehinderte ein Problem.© Foto: Julian Mester
53 Treppen sind zu bewältigen. Und weitere 53 Treppen, um auf der anderen Seite wieder herabzusteigen.© Foto: Julian Mester
Auf dieser Seite sollte ein barrierefreier Zugang ermöglicht werden, schlug ein Bahnreisender vor.© Foto: Julian Mester
Das Gleis links sei nicht mehr befahren, und von links sei der Bahnsteig gut zu erreichen.© Foto: Julian Mester
Die Arbeiten am Bahnsteig 1 ruhen zurzeit.© Foto: Julian Mester
Am Ende der Unterführung gelangt man nur über eine Treppe zu den Bahnsteigen. Rollstuhlfahrer sind hier auf Hilfe angewiesen.© Foto: Julian Mester
Die Arbeiten am Bahnhof in Preußen könnten noch bis ins Jahr 2016 andauern. Eigentlich sollten sie im dritten Quartal 2015 freigegeben werden.© Foto: Julian Mester
Dabei liegt das Material schon bereit.© Foto: Julian Mester
Über dieses Treppengerüst können Fahrgäste zu Gleis 3 und zur Fahrtrichtung nach Münster gelangen.© Foto: Julian Mester
Die Arbeiten am Bahnhof in Preußen könnten noch bis ins Jahr 2016 andauern. Eigentlich sollten sie im dritten Quartal 2015 freigegeben werden.© Foto: Julian Mester
Dabei liegt das Material und Werkzeug schon bereit.© Foto: Julian Mester
Ein Bahnreisebegleiter sorgt dafür, dass niemand zu nah am Bahnsteig steht.© Foto: Julian Mester
Die ersten Meter von Bahnsteig 2 sind auch noch nicht fertig.© Foto: Julian Mester
Die Arbeiten am Bahnsteig 1 ruhen zurzeit.© Foto: Julian Mester
Das Material zur Fertigstellung liegt schon bereit.© Foto: Julian Mester
Die Arbeiten am Bahnhof in Preußen könnten noch bis ins Jahr 2016 andauern. Eigentlich sollten sie im dritten Quartal 2015 freigegeben werden.© Foto: Julian Mester
Die Arbeiten am Bahnsteig 1 ruhen zurzeit.© Foto: Julian Mester
Das Ende von Bahnsteig 2.© Foto: Julian Mester
Am Bahnhof in Preußen-Horstmar stehen die Arbeiten still.© Foto: Julian Mester
Schlagworte Lünen

Juni 2015

Ende Juni ist ein Toter in der Lippe bei Lünen gefunden worden. Zuvor war er von Polizei und Feuerwehr gesucht worden.

Jetzt lesen

Die meisten Klicks ernteten im Juni diese Fotos:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kommunion und Konfirmation in Lünen 2015

Mit dem „Weißen Sonntag“ starten traditionell die Kommunionfeiern in den katholischen Kirchengemeinden, in den evangelischen Kirchengemeinden wird in den kommenden Wochen Konfirmation gefeiert. In unserer Fotostrecke zeigen wir die Kinder und Jugendlichen. Sie können diese Fotos bei uns bestellen.
20.04.2015
/
Jesus – Brot des Lebens: Das war das Leitwort des Gottesdienstes zur Erstkommunion in der katholischen Kirche Herz Mariä in Horstmar. Zelebrant wird Pastor Norbert Hagemeister sein. Vorbereitet auf die Erstkommunion wurden die Kinder von Gemeindereferentin Rita Siwek.© Foto: Samuel Ogunnibi
Der Festtag Christi Himmelfahrt war für die katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Lünen-Mitte gleichzeitig Festtag der Erstkommunion. Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Jungen und Mädchen ihren Ehrentag.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebereich Johannes. Die dritte Konfirmation durch Pfarrer Dr. Lohmann fand am Sonntag, 10. März, in der Stadtkirche St. Georg statt.© Foto: Johanna Mack
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebereich Johannes. Am Samstag, 9. Mai, konfirmierte Pfarrer Dr. Lohmann in der Stadtkirche St. Georg um 16 Uhr die zweite Gruppe.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen im Seelsorgebezirk Johannes: Am Samstag, 9. Mai, um 14 Uhr konfirmierte Pfarrer Dr. Lohmann die erste Gruppe in der Stadtkirche St. Georg.© Foto: Samuel Ogunnibi
Die Feier der Erstkommunion wurde am Sonntag, 10. Mai, in der katholischen St.-Gottfried-Kirche in Wethmar gefeiert. Die Kinder wurden durch Katechetinnen (Müttern) dazu gemeindeübergreifend vorbereitet. Das Thema der Erstkommunion in allen Gemeinden der St.-Marien-Großgemeinde ist immer gleich und heißt: Mit Jesus in einem Boot. Geleitet wurde die Kommunionvorbereitung von Pfarrer Thomas Großeit und Pastoralreferentin Isabell Schneider.© Foto: Samuel Ogunnibi
Großer Tag für Kinder und Familien in der katholischen Gemeinde Heilige Familie Lünen-Süd. Am Sonntag, 10. Mai, wurde Erstkommunion gefeiert. Zelebrant war Pastor Norbert Hagemeister. Vorbereitet auf die Erstkommunion wurden die Kinder von Gemeindereferentin Rita Siwek. Thema des Gottesdienstes: „Jesus – Brot des Lebens“.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation wurde in der Neuapostolischen Kirche in Lünen an der Bebelstraße am Sonntag gefeiert. In einem Festgottesdienst wurden sechs Jugendliche eingesegnet.© Foto: Ogunnibi
In der ev. Stadtkirche St. Georg hat Pfarrerin Claudia Reifenberger (r.) am Sonntag neun junge Menschen aus dem Seelsorgebereich Paul-Gerhardt Alstedde konfirmiert. Das Motto des Gottesdienstes lautete "Flieg, Adler, flieg!" und war angelehnt an die Konfirmationspredigt über Jesaja (40,31): Alle, die auf Gott vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, es wachsen ihnen Flügel wie dem Adler."© Foto: Beuckelmann
Sechs Jungen und Mädchen feierten am Sonntag in der Gemeinde St. Ludger unter dem Motto „Mit Jesus in einem Boot“ ihre Erstkommunion. Vorbereitet auf ihren großen Tag wurden sie von Pastoralreferentin Isabell Schneider (im Bild), Pfarrer Thomas Großeit sowie den Gruppenmüttern.© Foto: Julian Beimdiecke
Gemeinsam mit Gemeindereferentin Jutta Evermann (h.l.) und Pastor Christian Kluczynski (h..r.) feierten am Sonntag 33 Kinder der katholischen Kirchengemeinde St. Barbara- und Herz-Jesu Brambauer ihre Erstkommunion.© Foto: Michael Blandowski
Die Evangelische Kirchengemeinde Horstmar-Preußen feierte am 26. April den zweiten Festgottesdienst zur Konfirmation. Pfarrerin Andrea Ohm hatte die Jugendlichen vorbereitet und segnete sie ein.© Foto: Ogunnibi
Die Evangelische Kirchengemeinde Lünen feierte Konfirmation in der katholischen St.-Norbert-Kirche in Nordlünen. Die Jugendlichen wurden von Pfarrer Rüdiger Holthoff konfirmiert.© Foto: Ogunnibi
Aufgeregte Kinder, stolze Eltern und eine festliche Messe: In der katholischen Gemeinde St. Joseph in Lünen-Mitte wurde am Samstag Erstkommunion gefeiert.© Foto: Ogunnibi
Festgottesdienst zur Erstkommunion: Die katholische Gemeinde Herz Jesu Lünen-Mitte feierte am Sonntag, 26. April, den ersten von zwei Gottesdiensten zur Kommunion.© Foto: Ogunnibi
Festlicher Gottesdienst zur Konfirmation am Sonntag (26.4.) in der Martin-Luther-Kirche in Brambauer. Die Evangelische Kirchengemeinde Brambauer feierte mit den Jugendlichen, die von Pfarrerin Martina Lembke-Schönfeld eingesegnet wurden.© Foto: Ogunnibi
Gemeinsam mit Pfarrerin Friederike Scholz-Druba feierten am Sonntag, 19. April, 25 Jugendliche der Evangelischen Kirchengemeinde Brambauer ihre Konfirmation. Das Leitwort des Festgottesdienstes zur Konfirmation lautete »Du hast gewonnen«.© Foto: Michael Blandowski
Konfirmation der Evangelische Kirchengemeinde Lünen in der Stadtkirche St. Georg am Samstag, 18. April: Der Gottesdienst wurde von Pfarrerin Anja Bunkus und Pfarrer Sebastian Amend gestaltet. Er stand unter dem Leitwort »Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht« aus dem Matthäus-Evangelium.© Foto: Samuel Ogunnibi
»Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht« - unter diesem Motto wurden am Sonntag, 19. April, 16 Jungen und Mädchen der Evangelischen Kirchengemeinde Lünen in der Stadtkirche St. Georg konfirmiert. Die Leitung hatten Pfarrerin Anja Bunkus und Pfarrer Sebastian Amend.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Feier der Erstkommunion wurde am Sonntag, 19. April, in der St.-Norbert-Kirche in Nordlünen gefeiert. Die Kinder wurden durch Katechetinnen (Mütter) dazu gemeindeübergreifend vorbereitet. Das Thema der Erstkommunion in allen Gemeinden der St.-Marien-Großgemeinde ist immer gleich und heißt: Mit Jesus in einem Boot. Geleitet wird die Kommunionvorbereitung von Pfarrer Thomas Großeit und Pastoralreferentin Isabell Schneider.© Foto: Günther Goldstein
Konfirmation in der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen am Samstag, 18. April, in der Christuskirche in Horstmar. Pfarrer Roza leitete den Gottesdienst.© Foto: Ogunnibi
Der zweite Gottesdienst zur Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in Lünen-Horstmar fand am Sonntag, 19. April, in der Christuskirche statt. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Roza geleitet.© Foto: Samuel Ogunnibi
Konfirmation wurde in der Evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen in Lünen-Süd am Sonntag, 19. April, gefeiert. In einem festlichen Gottesdienst segnete Pfarrerin Andrea Ohm die Jugendlichen ein.© Foto: Samuel Ogunnibi
»Mit Jesus in einem Boot« lautete am Sonntag, 12. April, in der St. Marien-Kirche Lünen die Botschaft eines Gottesdienstes zur Erstkommunion von elf Kindern. Pastoralreferentin Isabell Schneider (l.) und die Kinder bereiteten den Gottesdienst, den Pfarrer Clemens Kreiss (3.v.r.) zelebrierte, inhaltlich vor. Ein Steuerrad symbolisierte, dass das Leben gemeinsam angepackt werden sollte. Ein Kompass wirkte richtungsweisend und ein Rettungsring stand dafür, dass Jesus auch in Notsituationen den Menschen nah ist.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Juli 2015

Ein 15-jähriger Lüner hat sich im Juli das Auto seines Vaters "geliehen" - und prompt eine Verfolgungsjagd von Waltrop nach Lünen angezettelt.

Die größte Aufmerksamkeit unserer User gewannen im Juli diese Bilder:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So viel Geld schulden die Lüner ihrer Stadt

Die Schulden der Lüner Privathaushalte und Unternehmen gegenüber der Stadt belaufen sich aktuell auf 5,4 Millionen Euro. Dabei spielt auch die hohe Arbeitslosigkeit in der Lippestadt eine wichtige Rolle.
15.07.2015
/
Die Außenstände bei den Musikschulbeiträgen liegen momentan bei 46.000 Euro.© Günther Goldstein
Auch nicht alle Kindergartenbeiträge wurden bezahlt. Hier sind 115.000 Euro offen.© Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
Von den 5,4 Millionen Euro sind allein rund 3 Millionen Euro offene Forderungen aus der Gewerbesteuer. Teilweise handelt es sich hierbei um insolvente Firmen, die der Stadt noch Gewerbesteuer schulden, diese aber durch die Insolvenz nicht mehr zahlen können.© Günther Goldstein
168.000 Euro lautet die Summe der offenen Grundsteuer-Zahlungen.© Jens Büttner (dpa)
Durch die relativ hohe Arbeitslosigkeit in Lünen gibt es „durchaus einen gewissen Prozentsatz Schuldner, die seit Jahren nicht zahlen können“, sagt eine Stadtsprecherin: „Wenn hier auch nach mehreren Versuchen keine Ratenzahlung möglich ist und keinerlei pfändbares Gut vorhanden ist, bleibt der Stadt im letzten Fall nur die Niederschlagung der Forderung.“ Dies heiße aber nicht, dass die Forderung erlassen werde. Die Forderung bleibe uneingeschränkt vollstreckbar. Das heißt, bis zur Verjährung können die Zahlungen bei Änderung der Situation wieder neu beigetrieben werden. © Peter Steffen (dpa)
Bei der Hundesteuer wartet die Stadt Lünen auf Zahlungen von 41.000 Euro.© Günther Goldstein
Bei der Stadt Lünen kümmern sich vier Vollstreckungsbeamte um die Beitreibung der Außenstände. Wenn ein Schuldner nicht zahlt, erfolgt die Mahnung nach 1-2 Wochen nach Fälligkeit der Forderung. Zwei Wochen nach der Mahnung wird eine Vollstreckungsankündigung versandt. Danach besucht der Vollziehungsbeamte den Schuldner und sieht sich die Vermögensverhältnisse an. Ziel ist es nach Angaben der Stadt, eine einvernehmliche Lösung, zum Beispiel eine Ratenzahlung, zu finden. Wenn ein Bürger nicht zahlen will, gibt es rechtliche Möglichkeiten wie Kontopfändungen. Insgesamt hat der Außendienst 2014 rund 1,3 Millionen Euro eingetrieben.© Jens Kalaene (dpa)
Schlagworte Lünen

August 2015

Der Preußenbahnhof beschäftigte die Lüner Redaktion im Jahr 2015 immer wieder: der Umbau an sich, dann die Pannen bei den Bauarbeiten. Einer unserer Artikel dazu hat es dann auch in diese Topliste geschafft.

Am häufigsten wurden im August diese Fotos angeklickt:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hafenfest in Lünen

Ein Hafenfest nach Maß feierten am Wochenende tausende Menschen. Wetter, Stimmung und zehn Bands sowie Musikgruppen - alles war tipptopp. Zum zehnjährigen Bestehen des Wanderwasserrastplatzes Preußenhafen ging von Freitag bis Sonntag musikalisch gesehen die Post ab. Ein breitgefächertes Unterhaltungsprogramm ließ fast keine Wünsche offen.
09.08.2015
/
Attraktionen für Kinder bereicherten das Programm beim Hafenfest.© Foto: Volker Beuckelmann
Hoch hinaus ging es für die Kleinen beim Hafenfest.© Foto: Volker Beuckelmann
Daumen hoch und ein Prosit auf den Preußenhafen.© Foto: Volker Beuckelmann
Die malerische Kulisse mit Mohr-Kran und Kanalbrücke hatte es Selina angetan. Unter Anleitung von Reinhold Hess (r.) malte sie ein Bild, das noch verfeinert werden sollte.© Foto: Volker Beuckelmann
So etwas gibt es nur im Preußenhafen: Mohr-Kran, Kanal-Idylle, schicke Boote und ein vielseitiges musikalisches Programm - das Hafenfest war ein voller Erfolg.© Foto: Volker Beuckelmann
So etwas gibt es nur im Preußenhafen: Mohr-Kran, Kanal-Idylle, schicke Boote und ein vielseitiges musikalisches Programm - das Hafenfest war ein voller Erfolg.© Foto: Volker Beuckelmann
Zum kulinarischen Angebot zählte auch Spanferkel am Spieß gegrillt.© Foto: Volker Beuckelmann
Ein besonderes Erlebnis waren Rundfahrten mit einer Offiziers-Barkasse, Baujahr 1957.© Foto: Volker Beuckelmann
Ein besonderes Erlebnis waren Rundfahrten mit einer Offiziers-Barkasse, Baujahr 1957 (l.).© Foto: Volker Beuckelmann
Ein besonderes Erlebnis waren Rundfahrten mit einer Offiziers-Barkasse, Baujahr 1957.© Foto: Volker Beuckelmann
So etwas gibt es nur im Preußenhafen: Mohr-Kran, Kanal-Idylle, schicke Boote und ein vielseitiges musikalisches Programm - das Hafenfest war ein voller Erfolg.© Foto: Volker Beuckelmann
Viel Beifall erntete das Lüner Duo "Liberty" mit Viviane Stern als stimmgewaltige Sängerin und Hendrik Wilbuer (Akustikgitarre).© Foto: Volker Beuckelmann
So etwas gibt es nur im Preußenhafen: Mohr-Kran, Kanal-Idylle, schicke Boote und ein vielseitiges musikalisches Programm - das Hafenfest war ein voller Erfolg.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Familie Böhmer aus Lünen, hier mit Gästen, schätzt das gepflegte Ambiente am Preußenhafen. Auch die Currywurst mit Pommes seien "spitze".© Foto: Volker Beuckelmann
Die Familie Lehnhoff aus Menden lobte das Preußenhafen-Fest.© Foto: Volker Beuckelmann
So etwas gibt es nur im Preußenhafen: Mohr-Kran, Kanal-Idylle, schicke Boote und ein vielseitiges musikalisches Programm - das Hafenfest war ein voller Erfolg.© Foto: Volker Beuckelmann
So etwas gibt es nur im Preußenhafen: Mohr-Kran, Kanal-Idylle, schicke Boote und ein vielseitiges musikalisches Programm - das Hafenfest war ein voller Erfolg.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Zu den Monaten September bis Dezember:

September 2015

Am 27. September hat Lünen in einer Stichwahl einen neuen Bürgermeister gewählt. Jürgen Kleine-Frauns gewann mit deutlichem Vorsprung - und die Lüner kürten unseren Live-Ticker zum Stichwahltag zum meistbesuchten Artikel des Monats.

Diese Fotos sahen sich im September die meisten User an:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die Lüner i-Männchen 2015

Sie haben bereits die ersten Erfahrungen mit dem Schulalltag gemacht. An zwölf Grundschulen in der Stadt haben nach den Sommerferien 647 i-Männchen ihre Schullaufbahn begonnen. Wir haben alle Klassen besucht und fotografiert. Hier alle Fotos im Überblick zum Bestellen
02.09.2015
/
Die i-Männchen der Wittekindschule Brambauer: Die Kinder der Klasse 1a mit Lehrerin Sandra Evers.© Foto: Günther Goldstein
Die i-Männchen der Klasse 1b der Wittekindschule Brambauer mit Lehrerin Christiane Beckmann.© Foto: Günther Goldstein
Die i-Männchen der Klasse 1a der Schule Auf dem Kelm mit Klassenlehrerin Katharina Felber.© Foto: Marc Fröhling
i-Männchen der Klasse 1b der Schule Auf dem Kelm mit Klassenlehrer Sebastian Haßelmann.© Foto: Marc Fröhling
Die Erstklässler der Schule am Lüserbach. Hier die Klasse 1a mit Lehrerin Anne Lehmann.© Foto: Günther Goldstein
Die Erstklässler der Schule am Lüserbach. Hier die Klasse 1b mit Lehrerin Karen Kleine-Frauns.© Foto: Günther Goldstein
Die Erstklässler der Schule am Lüserbach. Hier die Klasse 1c mit Lehrerin Anika Bioly (l.).© Foto: Günther Goldstein
i-Männchen der Klasse 1 d der Schule am Lüserbach am Standort Niederaden. Im Bild mit Klassenlehrerin Christiane Bitter.© Foto: Günther Goldstein
Klasse 1 a Schule am Heikenberg mit Klassenlehrerin Kristin Kytzia (l.)© Foto: Britta Linnhoff
Die Klasse 1b der Schule am Heikenberg mit Klassenlehrerin Lena Struck.© Foto: Britta Linnhoff
Die i-Männchen der Overbergschule, Klasse 1a mit Lehrerin Beate Lübben.© Foto: Günther Goldstein
i-Männchen der Klasse 1b der Overbergschule mit Lehrerin Regina Gausmann.© Foto: Günther Goldstein
Die Klasse 1c der Overbergschule, Standort Gahmen, mit Klassenlehrerin Antje Lindau.© Foto: Peter Fiedler
Die Klasse 1 d der Overbergschule, Standort Gahmen, mit ihrer Klassenlehrerin Birthe Dias de Lima.© Foto: Peter Fiedler
Die Klasse 1a der Osterfeldschule am Hauptstandort Bismarckstraße mit der Lehrerin Heike Köhne.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Klasse 1c der Osterfeldschule am Teilstandort Virchowstraße mit der Lehrerin Kirsten Krause.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Erstklässler der Matthias-Claudius-Schule der Klasse 1a mit Lehrerin Ulrike Postrach.© Foto: Günther Goldstein
Die i-Männchen der Klasse 1b der Matthias-Claudius-Schule mit Lehrerin Susanne Falkenberg.© Foto: Günther Goldstein
Die Klasse 1a der Leoschule mit Klassenlehrerin Monika Ebert.© Foto: Peter Fiedler
Die Klasse 1b der Leoschule mit Klassenlehrerin Walburgis Zweigel.© Foto: Peter Fiedler
Die Klasse 1c der Leoschule mit Klassenlehrerin Andrea Mesteck.© Foto: Peter Fiedler
Die Klasse 1 a der Kardinal-von-Galen-Schule mit ihrer Klassenlehrerin Nicole Voßhenrich.© Foto: Britta Linnhoff
Die Klasse 1b der Kardinal-von-Galen-Schule mit Klassenlehrerin Bärbel Krause.© Foto: Britta Linnhoff
Die i-Männchen der Klasse 1a der Gottfriedschule mit Lehrerin Christiane Merten.© Foto: Günther Goldstein
Diese Kinder gehören zur Klasse 1b der Gottfriedschule mit Klassenlehrer Ludger Focke.© Foto: Günther Goldstein
Die Erstklässler der Klasse 1a der Elisabethschule Brambauer mit Lehrerin Barbara Reil.© Foto: Günther Goldstein
Die i-Männchen der Klasse 1b der Elisabethschule mit Lehrerin Britta Körfer-Ziemann.© Foto: Günther Goldstein
Die i-Männchen der Klasse 1a der Viktoriaschule mit Lehrerin Ulla Matz.© Foto: Marc Fröhling
Die i-Männchen der Klasse 1b der Viktoriaschule mit ihrer Lehrerin Sabine Fricke.© Foto: Marc Fröhling
Schlagworte Lünen

Oktober 2015

Das Thema der zahlreichen Flüchtlinge in NRW und ihre Unterbringung sowie Versorgung beschäftigte die Redaktionen im ganzen Land für Wochen und wird es wohl auch weiterhin. Unsere Lüner Leser interessierten sich allerdings für einen Fall, der für viel Aufsehen sorgte, sich aber als sehr harmlos herausstellte:

Im Oktober klickten die meisten Leute auf diese Fotos:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Halloween-Party im Lüner Südpark

Schaurig-schön ging es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark zu. Ob Gruselpfad mit echtem Sarg, leuchtende Kürbisse, furchterregende Masken, gespenstische Verkleidungen oder Kletteraktionen: Der Freundeskreis Südpark und seine Partner hatten für alles gesorgt, was eine tolle Halloween-Party ausmacht
31.10.2014
/
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
So schaurig-schön war es bei der Halloween-Party im Lüner Südpark© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

November 2015

Mehrere Wochen wurde Thomas L. aus Waltrop gesucht, die Suche nahm jedoch ein tragisches Ende. Der Mann wurde tot aus dem Datteln-Hamm-Kanal geborgen. Die Suche nach ihm beschäftige auch die Lüner, denn eine Spur führte nach Brambauer.

Jetzt lesen

Die meisten Klicks erhielten im November diese Fotos:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die St.-Martins-Umzüge in Lünen 2015

St. Martin war wieder in den Lüner Straßen unterwegs: Viele Kinder zogen am Wochenende mit ihren Laternen durch die Straßen der Stadt - zum Beispiel in Lünen-Süd, Alstedde, Brambauer und in Wethmar. Wir haben die Fotos zu den Umzügen.
10.11.2015
/
Bei den St.-Martins-Umzügen in Lünen - wie hier in Wethmar - säumten viele Zuschauer die Straßen.© Foto: Günther Goldstein
In Wethmar sahen sich Hunderte das St.-Martins-Schauspiel auf dem Schulhof der Matthias-Claudius-Grundschule an.© Foto: Günther Goldstein
In Wethmar sahen sich Hunderte das St.-Martins-Schauspiel auf dem Schulhof der Matthias-Claudius-Grundschule an.© Foto: Günther Goldstein
In Wethmar sahen sich Hunderte das St.-Martins-Schauspiel auf dem Schulhof der Matthias-Claudius-Grundschule an.© Foto: Günther Goldstein
In Wethmar sahen sich Hunderte das St.-Martins-Schauspiel auf dem Schulhof der Matthias-Claudius-Grundschule an.© Foto: Günther Goldstein
In Wethmar sahen sich Hunderte das St.-Martins-Schauspiel auf dem Schulhof der Matthias-Claudius-Grundschule an.© Foto: Günther Goldstein
In Wethmar sahen sich Hunderte das St.-Martins-Schauspiel auf dem Schulhof der Matthias-Claudius-Grundschule an.© Foto: Günther Goldstein
Ausgestattet mit Laternen und regensicherer Kleidung zog der Nachwuchs beim St. Martinszug durch die Straßen des Lüner Südens.© Foto: Michael Blandowski
St. Martin (Julia Nittner) hoch zu Ross führte den Zug durch die Lünen Süder Straßen.© Foto: Michael Blandowski
Auch Jessica (10 Jahre) und den sechsjährigen Justin (r.) Sakura zog es zum Martinszug durch den Lüner Süden.© Foto: Michael Blandowski
Ausgestattet mit Laternen und regensicherer Kleidung zog der Nachwuchs beim St. Martinszug durch die Straßen des Lüner Südens.© Foto: Michael Blandowski
Auch Jamelie (l.) und Sakura (beide 4 Jahre) zog es zum Martinszug durch den Lüner Süden.© Foto: Michael Blandowski
Ausgestattet mit Laternen und regensicherer Kleidung zog der Nachwuchs beim St. Martinszug durch die Straßen des Lüner Südens.© Foto: Michael Blandowski
Zum fünften Mal fand am Dienstagabend der St. Martin in Alstedde im Heideblümchenpark statt. Beginn des Umzugs war an der St. Ludger Kirche. Kinder und St. Martin zogen durch ganz Alstedde. Die Mädchen und Jungen des AWO-Kindergartens Haus der kleinen Racker, der Offenen Ganzstagsschule und des evangelischen Paul-Gerhardt- Kindergartens wurden vom St. Martin direkt vor den Einrichtungen abgeholt.© Foto: Günther Goldstein
Zum fünften Mal fand am Dienstagabend der St. Martin in Alstedde im Heideblümchenpark statt. Beginn des Umzugs war an der St. Ludger Kirche. Kinder und St. Martin zogen durch ganz Alstedde. Die Mädchen und Jungen des AWO-Kindergartens Haus der kleinen Racker, der Offenen Ganzstagsschule und des evangelischen Paul-Gerhardt- Kindergartens wurden vom St. Martin direkt vor den Einrichtungen abgeholt.© Foto: Günther Goldstein
Zum fünften Mal fand am Dienstagabend der St. Martin in Alstedde im Heideblümchenpark statt. Beginn des Umzugs war an der St. Ludger Kirche. Kinder und St. Martin zogen durch ganz Alstedde. Die Mädchen und Jungen des AWO-Kindergartens Haus der kleinen Racker, der Offenen Ganzstagsschule und des evangelischen Paul-Gerhardt- Kindergartens wurden vom St. Martin direkt vor den Einrichtungen abgeholt.© Foto: Günther Goldstein
Zum fünften Mal fand am Dienstagabend der St. Martin in Alstedde im Heideblümchenpark statt. Beginn des Umzugs war an der St. Ludger Kirche. Kinder und St. Martin zogen durch ganz Alstedde. Die Mädchen und Jungen des AWO-Kindergartens Haus der kleinen Racker, der Offenen Ganzstagsschule und des evangelischen Paul-Gerhardt- Kindergartens wurden vom St. Martin direkt vor den Einrichtungen abgeholt.© Foto: Günther Goldstein
Zum fünften Mal fand am Dienstagabend der St. Martin in Alstedde im Heideblümchenpark statt. Beginn des Umzugs war an der St. Ludger Kirche. Kinder und St. Martin zogen durch ganz Alstedde. Die Mädchen und Jungen des AWO-Kindergartens Haus der kleinen Racker, der Offenen Ganzstagsschule und des evangelischen Paul-Gerhardt- Kindergartens wurden vom St. Martin direkt vor den Einrichtungen abgeholt.© Foto: Günther Goldstein
Viele hundert Kinder und Erwachsene waren gestern Abend in Alstedde auf den Beinen, um St. Martin bei seinem Ritt durch den Ortsteil zu begleiten.© Foto: Günther Goldstein
Viele hundert Kinder und Erwachsene waren gestern Abend in Alstedde auf den Beinen, um St. Martin bei seinem Ritt durch den Ortsteil zu begleiten.© Foto: Günther Goldstein
Viele hundert Kinder und Erwachsene waren gestern Abend in Alstedde auf den Beinen, um St. Martin bei seinem Ritt durch den Ortsteil zu begleiten.© Foto: Günther Goldstein
Viele hundert Kinder und Erwachsene waren gestern Abend in Alstedde auf den Beinen, um St. Martin bei seinem Ritt durch den Ortsteil zu begleiten.© Foto: Günther Goldstein
Zu den Kindern in Brambauer kam St. Martin auch diesmal wieder vor der Elisabethschule, die diese Veranstaltung organisiert hatte. Die Beteiligung war groß, als das Spiel um die Mantelteilung des heiligen Mannes begann.© Foto: Günther Goldstein
Zu den Kindern in Brambauer kam St. Martin auch diesmal wieder vor der Elisabethschule, die diese Veranstaltung organisiert hatte. Die Beteiligung war groß, als das Spiel um die Mantelteilung des heiligen Mannes begann.© Foto: Günther Goldstein
Zu den Kindern in Brambauer kam St. Martin auch diesmal wieder vor der Elisabethschule, die diese Veranstaltung organisiert hatte. Die Beteiligung war groß, als das Spiel um die Mantelteilung des heiligen Mannes begann.© Foto: Günther Goldstein
Zu den Kindern in Brambauer kam St. Martin auch diesmal wieder vor der Elisabethschule, die diese Veranstaltung organisiert hatte. Die Beteiligung war groß, als das Spiel um die Mantelteilung des heiligen Mannes begann.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

Dezember 2015

Anfang Dezember waren Jäger mit einer sogenannten Drück- oder Treibjagd hinter Wildschweinen bei Cappenberg her. Diese Jagdweise ist durchaus umstritten, entsprechend groß war das Interesse unserer Leser:

Jetzt lesen

Für den Dezember führen diese Bilder die Statistik an:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tanzshow im Lüner Kultur- und Aktionszentrum

Die Bühne im Lüner Kultur- und Aktionszentrum Lükaz gehörte am Sonntag den Tänzern. Rund 100 Kinder und Jugendliche brachten ihre Choreografien auf die Bühne. Wir waren natürlich mit der Kamera dabei und haben jede Menge Fotos mitgebracht.
13.12.2015
/
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Tänzerinnen hatten sich für ihren großen Auftritt schick gemacht.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Tänzerinnen hatten sich für ihren großen Auftritt schick gemacht.© Foto: Volker Beuckelmann
Auch die Mimik der Tänzerinnen passte zu den Tanzdarbietungen.© Foto: Volker Beuckelmann
Auch der Tanznachwuchs bot eine tolle Show.© Foto: Volker Beuckelmann
Auch der Tanznachwuchs bot eine tolle Show.© Foto: Volker Beuckelmann
Auch der Tanznachwuchs bot eine tolle Show.© Foto: Volker Beuckelmann
Auch der Tanznachwuchs bot eine tolle Show.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Tänzerinnen hatten sich für ihren großen Auftritt schick gemacht.© Foto: Voker Beuckelmann
Die Tänzerinnen hatten sich für ihren großen Auftritt schick gemacht.© Foto: Volker Beuckelmann
Wie Elfen schwebten die Tänzerinnen über die Bühne.© Foto: Volker Beuckelmann
Höhepunkt waren die Gruppen von Jay Jay Bakumba, der mit seinen Akteuren auch anspruchsvolle akrobatische Einlagen eingeübt hatte. Seine Gruppe „No talk just dance“ bestritt das Finale und legte einen mitreißenden Auftritt auf die Bühne.© Foto: Volker Beuckelmann
Höhepunkt waren die Gruppen von Jay Jay Bakumba, der mit seinen Akteuren auch anspruchsvolle akrobatische Einlagen eingeübt hatte. Seine Gruppe „No talk just dance“ bestritt das Finale und legte einen mitreißenden Auftritt auf die Bühne.© Foto: Volker Beuckelmann
Höhepunkt waren die Gruppen von Jay Jay Bakumba, der mit seinen Akteuren auch anspruchsvolle akrobatische Einlagen eingeübt hatte. Seine Gruppe „No talk just dance“ bestritt das Finale und legte einen mitreißenden Auftritt auf die Bühne.© Foto: Volker Beuckelmann
Mit von der Partie war der 15-jährige Luke Möllenhoff, der seit Jahren ein begeisterter Tänzer ist.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Voker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Volker Beuckelmann
Rund 100 Akteure zeigten bei der Dance-Presentation-Show tolle Tanzdarbietungen im Lükaz.© Foto: Voker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt