Drachenfreunde bereiten sich aufs große Fest vor

Auf dem Segelflugplatz

Wo sonst die Flugzeuge fliegen, segeln an diesem Wochenende Drachen im Wind: Die ersten Drachenfreunde haben am Freitagmittag ihr Quartier auf dem Segelflugplatz aufgeschlagen. Ihnen und den bunten Fluggeräten konnte auch der Regen nichts anhaben.

LUENEN

von Von Jessica Bader

, 12.10.2012, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Dorf der Drachenfreunde auf dem Segelflugplatz wuchs am Freitagmittag stetig.

Das Dorf der Drachenfreunde auf dem Segelflugplatz wuchs am Freitagmittag stetig.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vorbereitungen für das Drachenfest

Am Wochenende steigt in Lünen das Drachenfest. Die Vorbereitungen laufen bereits und viele Drachenfans sind schon angereist.
12.10.2012
/
Der Regen macht Pause, die Drachenfreude werden aktiv: Hubert Emsmann aus Rheine hat seinen 3D-Stern aufgebaut.© Foto: Jessica Bader
Hier fliegt eine Ente. Der Drachen von Jan Grutterink fliegt auch bei wenig Wind.© Foto: Jessica Bader
Kaum angekommen, lassen die Drachenfreunde ihre Drachen fliegen.© Foto: Jessica Bader
Die Windspiele flatterten am Freitag als erste im Drachendorf im Wind.© Foto: Jessica Bader
Klaus Spriesler ist aus Bonn zum Drachenfest gereist. Noch bevor sein Zelt steht, schmückt er den Platz mit bunten Windspielen.© Foto: Jessica Bader
Klaus Spriesler aus Bonn ist eigentlich Bayern-Fan, aber für die Lüner hat er Windspiele in BVB-Farben mitgebracht.© Foto: Jessica Bader
Jan Grutterrinks Spezialität sind japanische Drachen. Hier fliegt ein so genannter Edo.© Foto: Jessica Bader
Aufbauarbeiten im Drachendorf am Segelflugplatz.© Foto: Jessica Bader
Die ersten Drachen stiegen am Freitag in den Lüner Himmel.© Foto: Jessica Bader
Das Dorf der Drachenfreunde auf dem Segelflugplatz wuchs am Freitagmittag stetig.© Foto: Jessica Bader
Jan Grutterrinks Spezialität sind japanische Drachen. Hier fliegt ein so genannter Edo.© Foto: Jessica Bader
Schlagworte

 „Drachen müssen gelüftet werden“, sagt Jan Grutterink, der aus den Niederlanden angereist ist und grinst. Seine rote Ente, ist am Mittag der erste Drache, der in den Himmel steigt. Am Wochenende werden alle Arten vertreten sein: von japanischen und chinesischen Drachen, über dreidimensionale Konstruktionen bis zum bunten Großdrachen in Tierform.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vorbereitungen für das Drachenfest

Am Wochenende steigt in Lünen das Drachenfest. Die Vorbereitungen laufen bereits und viele Drachenfans sind schon angereist.
12.10.2012
/
Der Regen macht Pause, die Drachenfreude werden aktiv: Hubert Emsmann aus Rheine hat seinen 3D-Stern aufgebaut.© Foto: Jessica Bader
Hier fliegt eine Ente. Der Drachen von Jan Grutterink fliegt auch bei wenig Wind.© Foto: Jessica Bader
Kaum angekommen, lassen die Drachenfreunde ihre Drachen fliegen.© Foto: Jessica Bader
Die Windspiele flatterten am Freitag als erste im Drachendorf im Wind.© Foto: Jessica Bader
Klaus Spriesler ist aus Bonn zum Drachenfest gereist. Noch bevor sein Zelt steht, schmückt er den Platz mit bunten Windspielen.© Foto: Jessica Bader
Klaus Spriesler aus Bonn ist eigentlich Bayern-Fan, aber für die Lüner hat er Windspiele in BVB-Farben mitgebracht.© Foto: Jessica Bader
Jan Grutterrinks Spezialität sind japanische Drachen. Hier fliegt ein so genannter Edo.© Foto: Jessica Bader
Aufbauarbeiten im Drachendorf am Segelflugplatz.© Foto: Jessica Bader
Die ersten Drachen stiegen am Freitag in den Lüner Himmel.© Foto: Jessica Bader
Das Dorf der Drachenfreunde auf dem Segelflugplatz wuchs am Freitagmittag stetig.© Foto: Jessica Bader
Jan Grutterrinks Spezialität sind japanische Drachen. Hier fliegt ein so genannter Edo.© Foto: Jessica Bader
Schlagworte

 Das Fest in Lünen ist für viele Drachenfreunde Pflicht, erzählt Klaus Spriesler aus Bonn. Denn es ist das letzte große Treffen im Jahr. 

Das Drachenfest startet am Samstag um 11 Uhr. Den ganzen Tag dauert das freie Fliegen. Die Moderation übernimmt Dieter Layh, ein Experte der Szene. Kinder können in Drachen-Workshops selbst Fluggeräte bauen. Es gibt eine Indianershow „Wildwest“, einen Artisten-Workshop oder das BVB-Fanmobil. Höhepunkt am Samstag wird um 20 Uhr das Abendprogramm mit Nachtfliegen und spektakulärerem Feuerwerk. Sonntag dauert das Drachenfest von 11 bis etwa 17 Uhr

Lesen Sie jetzt