Ein Jahr Arbeitslosigkeit: Prickelnd ist das nicht

Nach der Hertie-Schließung

LÜNEN Ein Jahr ist das Hertie-Haus in Lünen geschlossen, steht das große Gebäude mitten in der City leer. Doch was für viele nur ein ein Stück Stadtgeschichte ist, ist für Brigitte Schneider ein Einschnitt in ihr Leben. 35 Jahre arbeitete Brigitte Schneider bei Hertie in Lünen. Bis zum bitteren Ende im März 2009. Seit dem ist sie arbeitslos und teilt damit das Schicksal vieler früheren Kolleginnen und Kollegen.

von Von Peter Fiedler

, 02.03.2010, 18:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brigitte Schneider, ehemalige Hertie-Beschäftigte.

Brigitte Schneider, ehemalige Hertie-Beschäftigte.

Lesen Sie jetzt