Ein weiterer Todesfall in Lünen, aber 100 Lüner gelten wieder als gesund

Coronavirus

In Lünen gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Weil Montag rund 100 mehr Gesundete gemeldet werden, sinkt die Zahl der aktiven Fälle. Trotz vieler neuer Infektionen.

Lünen

, 19.04.2021, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gesundheitsamt meldet am Montag 47 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Es gibt aber auch fast 100 mehr Gesundete.

Das Gesundheitsamt meldet am Montag 47 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Es gibt aber auch fast 100 mehr Gesundete. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Das Gesundheitsamt meldet am Montag (19.4.) einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona in Lünen. Ein 94-jähriger Mann starb demnach am Freitag (16.4.). Es ist der 114. Tote in Lünen seit Beginn der Pandemie.

Über das vergangene Wochenende bis Montag wurden außerdem 47 neue Infektionen mit dem Virus bekannt. Dennoch sinkt die Zahl der aktuell Infizierten in Lünen um 53, auf 419 aktive Fälle. Denn seit der letzten Meldung am Freitag gelten auch 99 Lünerinnen und Lüner mehr wieder als gesund.

In 30 weiteren Fällen wurde eine Infektion mit der britischen Mutation des Virus nachgewiesen. Die Gesamtzahl der bekannten Fälle mit B.1.1.7 steigt damit auf 304.

Inzidenzen sinken, bleiben aber über 200

Kreisweit werden 75 Patienten mit Covid-19 im Krankenhaus behandelt. Drei mehr als bei der letzten Meldung am Freitag.

Seit Beginn der Pandemie sind bislang 4432 Coronafälle in Lünen gemeldet worden. 3899 davon haben sich wieder erholt.

Die Inzidenz im Kreis Unna sinkt laut Landeszentrum Gesundheit am Montag, Stand 0 Uhr, auf 221,8 (Sonntag: 226,4). Das gilt auch für die lokale Inzidenz in Lünen. Sie liegt nach Berechnungen unserer Redaktion am Montag bei 228,2 (Freitag: 254,8).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt