Ein weiterer Toter und 13 neue Infektionen in Lünen

Coronavirus

In Lünen meldet das Gesundheitsamt am Mittwoch einen weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Außerdem gibt es 13 neue Infektionen in der Stadt und mehr aktive Fälle.

Lünen

, 17.03.2021, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gesundheitsamt hat in Lünen am Mittwoch zwei weitere Coronafälle mit der britischen Mutation des Coronavirus bestätigt.

Das Gesundheitsamt hat in Lünen am Mittwoch zwei weitere Coronafälle mit der britischen Mutation des Coronavirus bestätigt. © picture alliance/dpa

Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona ist Mittwoch (17.3.) in der Statistik für Lünen hinzugekommen. Der 80-jährige Mann starb laut Meldung des Kreises Unna am 22. Februar. Kreisweit sind noch drei weitere Tote gemeldet worden. Zwei davon liegen hier ebenfalls einige Wochen zurück.

Seit der letzten Meldung am Dienstag sind außerdem 13 neue Infektionen in Lünen bekannt geworden. Auch die Zahl der aktiven Fälle steigt um sechs, auf jetzt 148 Fälle. Denn neben den neuen Infektionen sind auch sechs Personen mehr wieder genesen.

Zwei weitere Fälle mit Mutation

In zwei weiteren Lüner Fällen hat sich außerdem bestätigt, dass die Betroffenen mit der Virusmutationen B.1.1.7 infiziert waren. Damit steigt die Zahl der bekannten Fälle in Lünen auf 63. Meldungen mit der südafrikanischen Mutation (B.1.351) gibt es in der Lippestadt bisher nicht. Kreisweit sind 6 Fälle bekannt.

Seit Beginn der Pandemie gab es in Lünen bislang 3.820 gemeldete Infektionen. 3562 Personen sind davon wieder genesen. 110 Lünerinnen und Lüner sind im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Die Inzidenz für den Kreis Unna sinkt laut Landeszentrum Gesundheit am Mittwoch, Stand 0 Uhr, auf 65,3 (Dienstag: 66,3). Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der vorläufigen Werte des Gesundheitsamts, steigt nach Berechnungen unserer Redaktion auf 56,8 (Dienstag: 55,6).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt