Ein neuer Coronafall in Lünen - Zahlen stagnieren auf niedrigem Niveau

Coronavirus

Das Gesundheitsamt meldet am Freitag einen neuen Coronafall in Lünen. Weitere Werte in der Stadt stagnieren auf niedrigem Niveau. Wegen der niedrigen Inzidenz gibt es ab Samstag neue Lockerungen.

Lünen

, 11.06.2021, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Freitag meldet das Gesundheitsamt einen einzigen neuen Coronafall in Lünen.

Am Freitag meldet das Gesundheitsamt einen einzigen neuen Coronafall in Lünen. © picture alliance/dpa

Einen einzigen neuen Coronafall in Lünen meldet das Gesundheitsamt am Freitag (11.6.). Weil sich im gleich Zeitraum aber auch zwei weitere Personen in der Stadt wieder von ihrer Infektion erholt haben, sinkt die Zahl der aktiven Fälle um zwei. Demnach sind in Lünen noch 78 Personen gemeldet, die aktuell infiziert sind. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona werden am Freitag weder in Lünen noch einer anderen Stadt im Kreis Unna gemeldet.

Neue Fälle mit der Mutation Alpha (B.1.1.7) wurden am Freitag nicht bekannt. Bislang gab es 611 Meldungen in Lünen. Die Mutation Beta (B.1.351) ist in Lünen bisher noch nicht nachgewiesen worden.

Inizidenz bleibt weiter unter 35

Kreisweit bleibt auch die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz auf niedrigem Niveau. Sie liegt laut Robert-Koch-Institut am Freitag bei 21,3. Mit einer stabilen Inzidenz unter 35 treten damit ab Samstag weitere Lockerungen in Kraft. In der Stufe 1 sind dann unter anderem Treffen mit bis zu fünf Haushalten wieder erlaubt und die Testpflicht in der Innengastronomie entfällt.

Seit Beginn der Pandemie sind in Lünen bislang 5161 Coronafälle gemeldet worden, davon sind 4959 Personen wieder genesen. 124 Lünerinnen und Lüner sind mit oder an dem Coronavirus gestorben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt