Einrichtung geschlossen: Corona-Fall in Kita an der Mühlenbachstraße

rnIn Brambauer

In der städtischen Kita an der Mühlenbachstraße hat es einen Corona-Fall gegeben. Die Einrichtung wurde kurzfristig geschlossen, das Kreisgesundheitsamt bereitet eine Testreihe vor.

Brambauer

, 09.10.2020, 13:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes sind von der Schließung der Kita Mühlenbachstraße in Brambauer 75 Personen betroffen. Stadtsprecher Alexander Dziedeck bestätigte diese Zahl auf Anfrage und erklärte, dass aufgrund der Kurzfristigkeit keine Notbetreuung vorgesehen sei: „Es würde angesichts der Situation ja auch wenig Sinn machen, die betroffenen Kinder wieder neu zu mischen.“

Derzeit ermittelt der Kreis Unna, wer mit der infizierten Person in direktem Kontakt war. Daraus würden dann auch entsprechende Quarantäneanordnungen resultieren: „Es stehen nicht alle Kinder und Erzieher automatisch unter Quarantäne“, so Dziedeck.

Zu genauen Quarantänezahlen macht der Kreis Unna generell keine Angaben. Laut Pressesprecher Max Rolke stehe der genaue Termin für die Testreihen noch nicht fest, bei der Stadt Lünen richtet man sich darauf ein, dass die Testungen am Montag durchgeführt werden.

Jetzt lesen

Der Fall in der Kita an der Mühlenbachstraße ist einer von 65 neuen Fällen, die dem Kreisgesundheitsamt am Donnerstag (8. Oktober) gemeldet worden waren. Damit steigt der Index von neuen Fällen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Kreis Unna auf mehr als 50, was schärfere Schutzmaßnahmen erfordert. Außerdem wird der Kreis Unna damit zum Risikogebiet, was Beherbergungsverbote in anderen Bundesländern zur Folge hat.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt